Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Seelenoede, Kuscheltier

jazztronaut
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 16
Registriert: 13. Feb 2009 22:13

Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von jazztronaut »

Guten Tach, ich hoffe das ist das richtige Unterforum, die suche hat auch nichts ergeben.

Heute ist mir folgendes passiert womit ich überhaupt nicht klar komme. Ich habe mich mit einer sehr guten bekannten über Selbstbefriedigung unterhalten und sie erzählte mir etwas wo es mir wirklich hoch kam. Von da an empfand ich nur noch Ekel für diese Person. Obwohl sie mir eine menge bedeutet und ich sie sehr schätze hat sich mein Bild was ich von ihr hatte _komplett_ zum negativen gewandelt.

Kennt ihr das ? Ist euch das auch schon mal passiert ? Und wenn ja wie geht ihr damit um ?

Momentan wünschte ich mir das ich die Person nie kennen gelernt hätte oder das sie mir das nie erzählt hätte. Ich kann mit der Person einfach nicht mehr auch wenn ich wünschte das alle Gedanken weg sind, glaube ich nicht das ich das vergessen kann und es so weiter geht wie es vor dem Satz war. Allein der Gedanken daran das sie so etwas tut ekelig mich so an das ich gleich :kotz: gehen könnte.

lg

Swanky
Stammgast
Beiträge: 135
Registriert: 6. Apr 2009 22:40

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Swanky »

hm.. ich hab meinem kumpel erzählt, dass ich mir nen vibrator in den po geschoben hab. wie es dazu kam es ihm zu erzählen, ist nebensache .. ;)
aufjedenfall fand ers ziemlich widerlich. glaube ich zumindest mal.. er hats nicht gesagt. aber man hat ihm angesehen, dass er mich für verrückt hält (was er sonst auch schon tut). ich hab ihn darauf 2 wochen später nochmal angesprochen und er sagte nur: "boah.. ich hatte es fast vergessen"
vllt is das der einzige weg .. versuch einfach nich dran zu denken, oder du beschäftigst dich mit dem, was die person gemacht hat näher. das hilft evtl. auch den ekel zu überwinden. das mach ich gerne.. es is doch ne herausforderung sich mit dingen, die echt widerlich sind, zu beschäftigen. find ich zumindest mal :)
hab sogar en praktikum bei nem pathologen gemacht.. ;)

also.. verdrängen oder beschäftigen wären meine vorschläge allerliebster jazzy :-D

yusei.na
Schreiberling
Beiträge: 60
Registriert: 3. Jan 2009 20:05

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von yusei.na »

Hmmm irgendwas muss dich ja so in deinen Grundfesten erschüttert haben...
Aber ich meine sie besteht ja nicht nur aus diesem Thema - vielleicht versuchst du es erstmal ne Zeit auszublenden?
Ich meine es wäre doch ziemlich blöd wegen sowas ne gute Freundin zu verlieren...
~I want my innocence back, and if you can't give it to me...
I will cut you down And I will run you trough,
With the dagger you sharpened on my body and soul
Before you slit me in two and then devoured me whole... ~

Pergor
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 638
Registriert: 19. Jul 2005 11:37

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Pergor »

Das ist meinem Bruder mal passiert, als er sich nett mit einer hübschen jungen Dame unterhielt und den Satz fallen ließ: "Ich studiere Astrophysik." Danach war sie wie ausgewechselt und hat nie wieder ein Wort mit ihm gewechselt...

Dieses kleine Gleichnis soll dir vielleicht zeigen, dass deine Wertvorstellungen vielleicht ebenso relativ sind, wie die von jedem und jeder anderen. Mich würde aber durchaus mal interessieren, was man über Selbstbefriedigung sagen kann, damit jemand, der in einem Perversen-Forum unterwegs ist, davon abgeschreckt würde... Was stellt sie sich vor, Sex mit Leichen? Mit Kindern? Oder ging es um Handlungen bei der Selbstbefriedigung selbst? Wenn es irgendwas triviales wäre, würde ich dir schlicht sagen, du sollest dich nicht so anstellen. Wenn nicht, könnte ich dir wenigstens noch gut zureden, aber ohne jegliche Info in welche Richtung das ging, kann man dir schlicht schwer helfen.
die welt ist laut,
laut ist schön.
Ernst Jandl

Cyril Tourneur
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 34
Registriert: 25. Sep 2005 01:02

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Cyril Tourneur »

Pergor hat geschrieben:Mich würde aber durchaus mal interessieren, was man über Selbstbefriedigung sagen kann, damit jemand, der in einem Perversen-Forum unterwegs ist, davon abgeschreckt würde
Ebenso. Die gute alte Hunde/Nutella-Story wird es wohl auch nicht sein, oder? - Ist zwar eklig, aber man hat ja schon davon gehört. - Für mich wäre die Frage, tatsächlich interessant, ob sie z.B. durch ihre Taten irgend ein Lebewesen unpassend beeinflusst (siehe oben) - das fände ich heikel; oder ob es nur um ihre Fantasien/Handlungen an sich selbst geht.

In Fall A, tja, hängt davon ab, ob man da vllt sogar mehr tun sollte, als sie zu ignorieren.
In Fall B, falls die genannten Tipps dir nicht helfen, dein Kopfkino wieder auszuschalten, dann würde ich die Person aus Selbstschutz meiden. Allerdings denke ich, dass sie als Person sicherlich mehr darstellt, als nur diesen einen Aspekt und solange es niemanden schädigt darf sie sich doch vorstellen, was sie will - Fantasien sind keine Realitäten und die meisten werden es auch nie....ich höre ja auch nicht auf vom Lottogewinn zu träumen ^^ - und weiß dennoch, dass er wohl nie wahr werden wird.
To grace those sins that have no grace at all.

cyrus
Vielschreiber
Beiträge: 350
Registriert: 8. Nov 2008 12:57

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von cyrus »

Nunja seh das mal wie folgt. Du hast selber eine Neigung, die erst seit relativ kurzer Zeit aus psychologischer Sicht als unbedenklich angesehen wird und noch dazu hat diese Neigung durch die Medien und das Geschwätz unwissender Leute einen negativen Ruf.
Würdest du morgen aufstehen, zu dieser Person gehen und ihr sagen "Diese <Name einsetzen> würde ich gerne mal quälen und demütigen und anschließend ordentloich durchficken!" würde diese Person deine Neigung vermutlich auch mit Ablehnung reagieren. Dabei würddest du diese Person ja niemals missbrauchen sondern das nur mit ihrem Einverständnis tun, dass ist für einen Aussenstehenden aber nicht zu erkennen. (Ich gehe jetzt mal von meiner fiktiven Aussage aus)

Sprich du bist selber "pervers" und kannst vielleicht die Neigung deiner Freundin nicht verstehen aber du weißt wie es ist in einem sexuellem Diaspora zu leben und du kannst dir vorstellen wie es ist die Abneigung anderer zu spühren wenn sie von deiner Neigung erfahren. Nun ist das schlimmste was dir passieren kann wenn du jemandem deine Neigung gestehsteben die Reaktion die du instikntiv nun auch deiner Freundin gegenüber hast.

Konkret zu deiner Frage kann ich dir sagen ja, dass kenne ich. Das hat sich nach einiger Zeit gelegt, bewusst habe ich das verarbeitet aber unterbewusst hege ich seitdem für diese Person immer noch eine Abneigung. Die Bemerkung kam allerding snciht aus dem sexuellen Bereich und ich konnte die Person auch vorher schon nicht leiden.

mfg
cyrus

Marnie
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 845
Registriert: 13. Feb 2007 00:20

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Marnie »

jazztronaut hat geschrieben:Ich habe mich mit einer sehr guten bekannten über Selbstbefriedigung unterhalten und sie erzählte mir etwas wo es mir wirklich hoch kam. Von da an empfand ich nur noch Ekel für diese Person.
So was gibt's also doch? :heul: Wie gemein, das hier als Bestätigung einzustellen...

Sihaja
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1083
Registriert: 21. Dez 2005 02:04

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Sihaja »

Hast du denn mal mit der Person darüber gesprochen? Vermutlich bedeutest du ihr ja genauso viel und sie ist wohl jetzt ebenso enttäuscht wie du und macht sich vermutlich große Sorgen weil du so ablehnend reagierst.

Ich möchte dir keinen Vorwurf machen, jeder hat persönliche Grenzen, aber du solltest nicht vergessen, dass die Sache, die dir dieser Freund erzählt hat, ihn nicht zu einem anderen Menschen macht wie zuvor. Es ist eben eine kleine Sache, die ihr nicht teilt, aber doch sicher kein Grund um ihn komplett zu verachten?

Auf jeden Fall rate ich dir davor nicht davon zu laufen sondern zu reden. Jeder von uns hier hat andere Vorstellungen und Ideen von dem was schön und erotisch ist. Es steht uns nicht zu andere dafür zu Verurteilen. Und wenn du mit deinem Freund sprichst hat er vielleicht die Möglichkeit dir zu erklären warum er so etwas denkt / tut.

Ich denke es interessiert alle hier, was das denn für eine schlimme Sache war. Natürlich respektiere ich, wenn du nicht darüber sprechen möchtest, aber vielleicht können wir dir das ein oder andere Bedenken nehmen.

lg
haja
If it hurts it will only make you stronger.
If it requires sacrifice victory will be that much sweeter.
And nothing, really nothing compares to reaching goals that others said were out of your reach.

Jade
Board-Fanatiker
Beiträge: 510
Registriert: 8. Mai 2007 18:18

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von Jade »

Hm... magst du vielleicht schreiben, was sie dir so Furchtbares erzählt hat?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so abartig ist, dass es hier sonst niemand tun würde ;D
Vielleicht würde das helfen... Wenn du siehst, dass auch andere das tun und es sie nicht zu schlechten Menschen macht ;)
Außerdem ist Aufschreiben immer eine gute Möglichkeit, etwas zu verarbeiten...



Zu mir selbst: Jo, eine Freundin von mir, lesbisch, hat mir erzählt, dass ihre Exfreundin mit ihr KV ausprobieren wollte... Und das finde ich selbst wirklich in hohem Maße abstoßend... bin ja auch kein NS-Fan, aber das ist zumindest noch naja... akzeptabel... aber KV... brrrr...
Sie hat das dann noch ausgeführt und gemeint, sie stand schon mit nem Pappteller auf der Toilette und wollte ihrer Ex das als Überraschung auf den Tisch stellen, konnte sich aber (zum Glück^^) nicht überwinden...
(das Detail mit dem Teller ist einfach grauenvoll...)

Das hat meine Meinung von ihr nicht unbedingt radikal verschlechtert, aber etwas angeekelt war ich schon, ja... das hat noch ihre Erzählung von gewissen Erfahrungen beim analen Fingern übertroffen (ohne Spülung... und so...)

Ich weiß nicht, bei sowas bin ich empfindlich, das gehört einfach ins Klo und sonst nirgendwohin *grusel*

jazztronaut
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 16
Registriert: 13. Feb 2009 22:13

Re: Die totale Abneigung nach einem falschen Satz ...

Beitrag von jazztronaut »

Moin, ich wusste nicht genau ob ich es hier erwähnen darf, aber ...
Cyril Tourneur hat geschrieben:Die gute alte Hunde/Nutella-Story wird es wohl auch nicht sein, oder?
... trifft es ganz gut.
Ich bin kein Mensch der Leute ekelig findet weil sie Praktiken praktizieren die ich nicht mag und habe auch keine Vorurteile. Man kann über alles reden, aber da hört für mich irgendwie alles auf. Ich meine man kann sich doch nicht vom Hund Oral befriedigen lassen! :vogel: Das ist mehr als Ekelig.

Klar mag sie sich auch blöd vorkommen weil ich sie ignoriere aber das ist mir momentan echt egal. Vielleicht sieht es in 1 oder 2 Wochen anders aus und ich kann mit ihr darüber reden aber ... aber ne, muss irgendwie nicht sein.

lg

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“