Bisexualität differenziert ;-)

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Sag mir was du bist!

Weiblich, Heterosexuell
65
12%
Weiblich, Bisexuell
153
28%
Weiblich, Homosexuell
11
2%
Weiblich, anders (siehe mein Post)
32
6%
Männlich, Heterosexuell
128
24%
Männlich, Bisexuell
93
17%
Männlich, Homosexuell
17
3%
Männlich, anders (siehe mein Post)
13
2%
Oh, eine Umfrage!
29
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 541

Hecate
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Mär 2008 19:58

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Hecate »

Ist ein bisschen schwierig, aber ich habe mal "weiblich bisexuell" angekreuzt. Ich habe bisher spärliche Erfahrungen mit einer Frau (knutschen und fummeln, ums mal mit Doktor Sommer zu sagen). Ich kann mir sowohl Sex als auch eine Beziehung mit einer Frau vorstellen, weiß aber nicht, wie es in der Realität aussehen würde.
Mein kleiner Blog: http://www.myspace.com/hecateslittleworld

My Hobby: Standing in the supermarket's produce section holding a tube of K-Y-Jelly, looking contemplative. - xkcd-Comics

Zinfandel
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 967
Registriert: 3. Feb 2008 13:04

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Zinfandel »

Weiblich und sowas von hetero, dass es schon fast peinlich ist *lach*

Ich kann mir weder "anfassen" noch knutschen mit ner Frau vorstellen, geschweige denn eine Beziehung. Dazu bin ich wohl zu schwanzfixiert ... ;-)

Aber vielleicht bin ich ja auch nur verklemmt :-P was ich mal ganz nett fände, wäre zusammen mit ner anderen Frau nen Mann zu verwöhnen, aber bitte bitte bitte ohne dass ich die andere Frau anfassen "muss" oder sie mich ...
Ich liebe mein Leben. Und die Spuren, die es auf mir hinterlässt.

Trillkaetzchen

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Trillkaetzchen »

wait... wie kommt es, dass hier welche schreiben, sie stehen nicht auf frauen, hatten aber schonmal was mit denen? Wie kommt so etwas zustande? (Und gibt es auch Männer, die zwar überhaupt nicht auf Männer stehen, aber schonmal was mit einem hatten?) Und Küsschen auf den Mund zur Begrüßung, weil es in der Clique gerade in ist, zählt natürlich nicht, aber ich schätze auch, so etwas war nicht gemeint. *verwirrt*

guang-ling
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1565
Registriert: 7. Jun 2003 14:50

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von guang-ling »

Na ganz einfach: Man, bzw. in dem Fall Frau, hat es mal ausprobiert, aber durch dieses Ausprobieren festgestellt, dass es eben nichts für sie ist.

FeuerHerr
Board-Fanatiker
Beiträge: 542
Registriert: 29. Feb 2008 08:45

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von FeuerHerr »

@Trillkaetzchen:
Wie heisst der Spruch nochmal so schön: Probieren geht über Studieren.
Also ich hatte z.b. Schonmal einen 3er. mit einem Typ und einer Frau. Und da entstand dann so ein Moment, wo es in Frage kahm, ob nicht wir Männer auch etwas machen sollten, aber schon alleine bei Berührungen, hab ich schnell gemerkt das des nichts ist. Und dann auch in der Richtung nichts weiter gemacht.

Fals du so etwas meintest. Da ist die Antwort


LG
Chris


[Bitte keine Full quotes! - guang-ling]
"Dominanz ist eine Frage der Psyche. Nicht mit Schlägen formt man eine Sklavin, sondern indem man weiß, wie man die Schläge einsetzt."
"Du musst mich nicht lieben, Du musst mich nicht mögen. Aber Du wirst mich respektieren."

Hackfleischkannibale
Orga
Beiträge: 825
Registriert: 10. Jun 2007 21:11

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Hackfleischkannibale »

Rotbeere hat geschrieben:Ich würde mich selbst nicht als bi bezeichnen, sondern einfach nur freiliebend. Ich kann mir mit beiden Geschlechtern das volle Paket vorstellen.
Und der Unterschied ist...? :? Ich hatte "mit beiden Geschlechtern das volle Paket" bis jetzt immer quasi als die Definition von bi vorgestellt...

Ich bin heterosexuell, wenn auch nicht drauf verkrampft.
Nothing in life has any business being perfect:
It's an affront to anyone with good taste.

Skoll
Schreiberling
Beiträge: 103
Registriert: 16. Okt 2007 19:55

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Skoll »

Männlich hetero bis zum Beweis des Gegenteils (was wohl nie passieren wird)
Sehe das wohl auch wie Lem.
Zuletzt geändert von Skoll am 12. Apr 2008 01:18, insgesamt 1-mal geändert.
Everybody has his sweet little perversion.
What's yours?

Rotbeere
Schreiberling
Beiträge: 56
Registriert: 25. Mär 2008 19:49

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Rotbeere »

Hackfleischkannibale: Mit dem vollem Paket meine ich sowohl Sex als auch Beziehung (ich würde beides gar nicht differenzieren, aber hier war es mal nötig...)

Dichter
Stammgast
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2005 16:53

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Dichter »

Ich gehöre einer Minderheit an. Bin männlich und Bi.
Ich habe durchaus Fantasien in diese Richtung, auch wenn meine Erfahrungen mit Männern richtig Scheiße waren.
Aber für mich sind Frauen doch weiter oben auf Der Beuteschemaliste. Und dann ist da immer noch die das Problem dass Mann den passenden Mann finden muss, was ziemlich schwer ist.
Ironiere einfach solange, bis du einen Sarkasmus hast.
My name is Madman and I am the Lighthouse Keeper

Hackfleischkannibale
Orga
Beiträge: 825
Registriert: 10. Jun 2007 21:11

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Ungelesener Beitrag von Hackfleischkannibale »

@ Rotbeere: Eigentlich meinte ich den Unterschied zwischen bi und freiliebend.

Mir ist grad aufgefallen, dass "bi" sehr verschreiberanfällig ist, ich hätte fast "bio" geschrieben. Gut wär ja noch gewesen, wenn ich dazu freilebend geschroben hätte... :D

Woher kommen eigentlich diese widerlichen Smileys mit Kinn? Wieso wurden die ersetzt?
Nothing in life has any business being perfect:
It's an affront to anyone with good taste.

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“