Wie groß ist ZU groß?

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Vinterleyd
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 16
Registriert: 30. Sep 2009 07:41

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Vinterleyd »

Aiko, sehr schöner Beitrag. Ich sehe das genau so.
"Wer nicht in die Welt passt, der ist immer nahe daran, sich selber zu finden."

(Hesse)

Hanna

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Hanna »

Für alles außer Analsex ist es mir egal. Wenn er beim Analsex sehr groß udn breit ist, tut das weh und geht einfach nicht bzw. man braucht ewig vorher, damit es so gedehnt ist, dass das passt. Das ist manchmal unpraktisch.
Aber generell kann ich nur bestätigen, dass es auf die Technik ankommt.

BlaueMuetze
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 8. Jun 2010 18:53

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von BlaueMuetze »

BlaueMuetze hat geschrieben:
Cherubael hat geschrieben: Ich persönlich finde es selbst ansehnlich wenn der Mann sowas um 15-18cm hatt bei nem Durchmesser von ca 1-2euro stück. Liegt gut in der Hand und joa^^
Was darüber geht, erzeugt nicht selten schmerzen(stichwort einreißen) oder halt das anklopfen an den Mandeln. .
Öhm ich hab jetzt grad nur ein 1€-Stück zur Hand aber ein 2€-Stück ist ja glaube ich auch nicht viel größer... Und irgendwie kommt mir zumindest das 1€-Stück ziemlich klein vor...
Also selbst jetzt im unerregten Zustand hat mein Penis fast den doppelten Durchmesser von nem 1€-Stück...
Also bin ich doch deutlich besser bestückt als ich dachte oder hast du eher ein schlechtes Augenmaß?
Hab den Thread grad wiederentdeckt und hab jetzt auch mal ein 2€-Stück zur Hand :)
Durchmesser sind 2,5cm, Umfang knapp 8cm...
männlich, hetero, polyamor, switcher

Gwenyvere
Orga
Beiträge: 475
Registriert: 15. Sep 2008 16:38

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Gwenyvere »

Kamasutra hat geschrieben:Arten der Liebe
Es gibt drei Sorten von Männern:
den Hasen-Mann, den Bullen-Mann und den Hengst-Mann.
Die Einteilung erfolgt nach allein nach der Länge des Penis.

Ebenso teilt Kama die Frauen ein
in Gazellen, Stuten und Elefantenkühe -
je nach der Tiefe ihrer Vagina.Info
Gazelle mit Hase, Stute mit Stier,
Elefantenkuh mit Hengst: das sind die passenden Partner.

Bei Paaren, deren Maße
nicht miteinander korrespondieren,
gibt es sechs Arten ungleicher Partnerschaft:
Elefantenkuh mit Hase oder Stier,
Stute mit Hase oder Hengst,
Gazelle mit Stier oder Hengst.

Vereinigungen gleicher Partner sind die besten;
extreme Verbindungen (Elefantenkuh mit Hase,
Gazelle mit Hengst) befriedigen selten.
Bei den übrigen Paaren hängt der Erfolg weitgehend
vom Temperament und der Geschicklichkeit ab.
Also Hasi und Stute sollen nicht vögeln *duck*

Mir geht diese Schwanzdefiniererei auch tierisch auf die Nerven. Ich mag Penisse, was ich nicht mag sind Typen, die sich auf ihren eignen Penis einen runterholen, das macht einfach keinen Spaß. Oder auch.
[quote"frei nach Wild Things, sextipps for boys and girls"] Ein Surfer, der die ganze Zeit nur an sein superteures Surfbrett denkt kann sich nicht auf Wind und Wellen einlassen[/quote]

Wo das Kamasutra doch etwas recht hat ist die Gazellen/ Stierpaarung. Ich hab viel von Mädels gehört, bei denen er zu groß war, das ganze einriss, brennen, gefahr für entzündungen... eher mittel. klar, wo liebe ist ist ein weg, aber es zeigt eben, dass es nicht immer supertoll ist den größten zu haben.

BlaueMuetze
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 8. Jun 2010 18:53

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von BlaueMuetze »

Hm einreißen klingt übel...
Aber soll da nicht ein Babyschädel durchpassen ohne dass es einreißt?
männlich, hetero, polyamor, switcher

deidre
Dauerposter
Beiträge: 1947
Registriert: 21. Apr 2007 09:54

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von deidre »

BlaueMuetze hat geschrieben:Hm einreißen klingt übel... Aber soll da nicht ein Babyschädel durchpassen ohne dass es einreißt?
Soll? Ja. Garantie? Nein.

Es gibt Frauen, die haben sehr dehnbares Gewebe, das Kind laesst sich Zeit, alles wird gut.
Es gibt Kinder, die stuerzen auf die Welt, da hat nix Zeit, sich zu dehnen.
Es gibt Frauen, deren Haut ist einfach unflexibel...

Nicht umsonst gibt es drei verschiedene Sorten von Dammschnitten, die angewendet werden, damit die Haut gezielt an einer Stelle verletzt wird, damit das Kind durchpasst - anstatt zuzulassen, dass die Frau gleich an mehreren Stellen einreisst.

Kaoru
Orga
Beiträge: 3611
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Kaoru »

Die Geburt ist ohnehin nicht das romantische "Plumps, ein Kind ist da"
Einreißen ist mehr die Regel, denn die Ausnahme.
Von den ganzen Fäkalien mag ich garnet erst sprechen...

Für die meisten Frauen dürfte es auch unangenehmer sein, wenn ein großer Penis an den Muttermund stößt, als wenn er viel dehnt.
Sicher stehen auch manche drauf, aber bestimmt nicht alle. Und die, die nicht drauf stehen dürften es als sehr unangenehm und "zu groß" finden.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

BlaueMuetze
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 8. Jun 2010 18:53

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von BlaueMuetze »

Also zu lang ist schlimmer als zu breit?
männlich, hetero, polyamor, switcher

Salbei-Eukalyptustee
Schreiberling
Beiträge: 60
Registriert: 29. Okt 2009 23:47

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Salbei-Eukalyptustee »

BlaueMuetze hat geschrieben:Also zu lang ist schlimmer als zu breit?
Ich kann nur für mich sprechen, aber: Definitiv.
I like sex more than gender!

Debby
Schreiberling
Beiträge: 103
Registriert: 9. Apr 2011 21:41

Re: Wie groß ist ZU groß?

Beitrag von Debby »

Das sehe ich genauso. Ich stehe ja schon auf Schmerzen aber wenn er gegen meine Gebährmutter stößt sind auch schonmal Tränen geflossen.
Aber nicht vor Freude.
Toleranz ist eine Tugend innewohnen sollte.

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“