Enthaarung im Intimbereich

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Al Barr
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jun 2012 10:36

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Al Barr »

Seit meiner Ex, stutze ich die Haare nur. Sie fand das so schöner, als glatt rasiert, hatte mich dazu umgewöhnt und seitdem gefällt es mir auch so besser. Sie war selbst übrigens nur teilrasiert, habe durch sie auch eine entsprechende Vorliebe entwickelt, dass Frau auch gerne teil -oder unrasiert sein kann. Finde ich zumindest mittlerweile irgendwie aufregender.

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Kätzchen »

Ich habe mich entschieden vom Epilieren wegzukommen und werde mir die Haare dauerhaft mit dem Laser entfernen lassen. IPL ist zwar günstiger, hält aber nur recht kurz an. Der erste Teststreifen von vor 3 Wochen ist sehr vielversprechend, nächste Woche gehts so richtig los. Es ist zwar echt unangenehm, aber ich bin froh, dann endlich keinen Stress mehr damit zu haben. :D

Tonia
Schreiberling
Beiträge: 26
Registriert: 21. Aug 2012 18:05

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Tonia »

Kätzchen hat geschrieben:...dauerhaft mit dem Laser entfernen lassen...
Das hab ich mir auch schon überlegt.
-- dauerhaft -- das wär echt der Traum.
Aber stimmt das mit dem dauerhaft?
Es wäre ganz toll, wenn jemand seine Erfahrungen dazu posten könnte
Tonia

Thoth
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 426
Registriert: 5. Jul 2010 17:25

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Thoth »

Erfahrung habe ich damit noch nicht, mich aber schon etwas umgehört. Die Idee ist, einen intensiven Lichtimpuls auf das Haar zu projezieren. Dieses muss dunkel genug sein, um das Licht zu absorbieren, sonst funktioniert es nicht. Dadurch werden die Zellen, die das Haarfolikel mit Nährstoffen versorgen so stark erwärmt, dass sie absterben. etwa 7 Tage später wird das Haar dann abgestoßen und ist weg. Das funktioniert natürlich nur, wenn das Haar gerade in der Wachstumsphase ist, weshalb man die Prozedur im Abstand von einigen Wochen mehrmals wiederholen muss, um alle zu erwischen. In einem Studio kann das recht schnell recht teuer werden - es gibt aber auch IPL-Geräte für den Hausgebrauch zu kaufen. Diese wirken vielleicht nicht ganz so gut, aber man immer lasern wenn man will und ich persönlich würde auch keinen Fremden an meine Bikinizone lassen.

Warum nur langfristig und nicht wirklich dauerhat? Anscheinend bilden sich im Laufe des Lebens neue Haarfolikel oder es werden welche aktiv, die bisher jahrelang geschlafen haben. Die müssen dann natürlich erneut weggebrazt werden. Aber mit so einem Hauslaser sollte das kein Problem sein. Und alle vier Wochen lasern ist deutlich entspannter als alle drei Tage rasieren oder alle zwei Wochen epilieren.
Aber Achtung: billig sind die Teile nicht gerade.
"I couldn't help it," said the scorpion, "It's my nature".

Tonia
Schreiberling
Beiträge: 26
Registriert: 21. Aug 2012 18:05

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Tonia »

Das klingt natürlich vielversprechend.
Ja ich habe solche Sachen auch schon gehört. Und wirklich lebenslänglich müssen die Haare ja nicht weg sein, wenn's für ein paar Monate reicht, das wäre auch schon was. Vielleicht werden die nachkommenden Haare ja auch mit der Zeit immer weniger.
Die Geräte sind aber wirklich ziemlich teuer. Vielleicht sollte man sich mit anderen Leuten zusammentun, um sich gemeinsam sowas zu leisten.
Gruß
Tonia

Lili2
Schreiberling
Beiträge: 40
Registriert: 15. Sep 2011 18:17

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Lili2 »

Wenn lasern gut wirkt, wäre das wirklich die beste Lösung.
Bisher hab ich mir das nicht geleistet :(
Aber mal sehen. Vielleicht probier ich's mal.
Lili

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Kätzchen »

Zur Wirkung:
Bei IPL werden die Haarwurzeln nicht endgültig zerstört, derhalb kommen die Haare wieder.
Beim Alexandrit-Laser ist nachher wirklich alles kaputt.
Ich war auch zuerst skeptisch, es gibt ja kaum einen besseren Weg sinnlos ne ganze Menge Geld rauszuwerfen, aber ne Freundin von mir hat es dort vor fast 10 Jahren machen lassen und das Ergebnis ist immernoch PERFEKT. Also: Wenn Haarwurzel wirklich kaputt, kommt da nix mehr, "schlafende" Haarwurzeln scheint es nicht zu geben. Hätte ich das nicht live gesehen bei einer Person, der ich vertraue, hätte ich es auch nicht machen lassen. Ich darf in 8 Wochen das nächste Mal hin.

Grüße

Hydrargyrum
Board-Fanatiker
Beiträge: 917
Registriert: 5. Dez 2009 18:07

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Hydrargyrum »

Also beim lasern hätte ich als zugegeben komplett uninformierter Laie zu viel Angst vor einem steigenden Krebsrisiko... Da wird ja ordentlich Energie reingeschossen, und ich glaube nicht dass die spurlos an der DNS in den Regionen vorbeigeht ?
Gaige hat geschrieben:To HELL with the First Law!

ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von ponos »

Also laut Wikipedia arbeiten die Haarentfernungslampen und -laser fast alle im roten bis infraroten Bereich. Da dürfte es eigentlich noch keine Probleme mit Hautkrebs geben. Das passiert hauptsächlich dann, wenn einzelne Photonen genug Energie haben, irgendwelche Moleküle zu ionisieren. Im Infrarotbereich wird sozusagen "gleichmäßig" erwärmt. (Angaben ohne Gewähr)

Sirenensang
Board-Fanatiker
Beiträge: 829
Registriert: 25. Sep 2010 01:30

Re: Enthaarung im Intimbereich

Beitrag von Sirenensang »

Ich finde auf Amazon solche Laser für Zuhause für um die 300€. Das ist eigentlich total wenig.
Ist das normal so? Wenn nicht, wo gibt es die "richtigen" Heimlaser?

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“