Analplug für den Alltag?

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

tegi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1192
Registriert: 25. Apr 2005 13:57

 

Beitrag von tegi »

Gloria hat geschrieben:hmm Irlefin, laut ner heißen diskussion und recherche und den richtigen quellen im chat kam heraus dass kondome doch schützen vor jelly un dass das unbedenklich sein soll..

also geht das doch =)

Ohne Kondom ists weniger gut als mit Kondom, Jelly ist aber immer scheisse - mal mehr mal weniger, aber es bleibt scheiße ;)
Wer meint sich für irgendwas rechtfertigen zu müssen, der fühlt sich schuldig, also lasst den Scheiss, nehmt eine aufrechte Körperhaltung an und lebt euer Leben!

Gloria
Vielschreiber
Beiträge: 261
Registriert: 9. Feb 2007 21:15

 

Beitrag von Gloria »

Ich finde Jelly ganz okay, es is mein "Einstiegsspielzeug" & mein Freund und ich haben es gekauft um auszuprobeiren.. Wir wussten ja nciht ob es sich lohnt soviel Geld in sowas unsicheres zu invesntieren..

Aber es lief gut!

tegi
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1192
Registriert: 25. Apr 2005 13:57

 

Beitrag von tegi »

Joa ich hab hier auch noch son Jelly-Teil...

es war günstig, und mein Gott, von 1mal im Monat mal 30min tragen wird schon niemand sterben ;)


Wer aber wirklich über viele Stunden am Tag oder in der Woche tragen will, der sollte sich Gedanken über einen hochwertigeren Plug machen, der dann auch meist teurer ist >.<
Wer meint sich für irgendwas rechtfertigen zu müssen, der fühlt sich schuldig, also lasst den Scheiss, nehmt eine aufrechte Körperhaltung an und lebt euer Leben!

Patrick-Dom
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 7
Registriert: 12. Jun 2006 01:46

 

Beitrag von Patrick-Dom »

wie sieht es denn mit selbstgebauten Plugs aus Silikon oder Heißkleber aus? Gibt es da bedenken´?

guang-ling
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1565
Registriert: 7. Jun 2003 14:50

 

Beitrag von guang-ling »

@Patrick-Dom:

Silikon ist völlig unbedenklich, sollte aber dann eben schon Silikon sein, das auch dafür gedacht lange Zeit mit dem menschlichen Körper in Kontakt zu sein, also wohl eher nicht solches, mit dem man die Fugen im Badezimmer ausspritzt.

Bei Heißkleber denke ich wird das Problem eher werden, den Plug dann ohne störende und durchaus auch gefährliche Ecken und Kanten hin zu bekommen. So ein Plug muss ja völlig glatt sein, damit es nicht zu Verletzungen kommt (was sicherlich mehr als unangenehm wäre!). Weichmacher enthält auch das Material das in Heißklebepistolen verwendet wird, wenn auch nicht viel, da die Verflüssigung ja durch die Hitze erreicht wird. Allerdings ist das Material natürlich absolut nicht dafür konzipiert worden längere Zeit am oder im menschlichen Körper zu verbringen.

Ich würde eher sagen: Soooo irre teuer sind gute Plugs nun wirklich nicht, die paar Euro sollte einem die eigene Gesundheit schon wert sein, egal ob es darum geht, dass man ein unbedenkliches Material hat, als auch, dass der Plug nicht zu Verletzungen durch scharfe Kanten führt.

ksun
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 151
Registriert: 19. Jun 2003 11:31

 

Beitrag von ksun »

Ich hab mal versucht, einen Plug bzw einen Dildo aus Silikon zu basteln. In ein Kondom gespritzt, ein bis zwei Wochen durchhärten lassen. Geht aber geht nicht gut. Man bekommt das komische Zeugs überhaupt nicht so wie man es haben will, es wirft blasen, die nicht rausgehen und und und...
-> kann ich nicht empfehlen, dann doch lieber http://www.eis.de oder sowas.
The Second Law of Thermodynamics:
If you think things are in a mess now, just wait!
-- Jim Warner

DerWolf
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 2. Aug 2018 11:22

Re: Analplug für den Alltag?

Beitrag von DerWolf »

Ich denke mal es gibt viele Menschen, die auch im Alltag einen Analplug tragen. Wichtig hierbei ist es, sich für einen Plug zu entscheiden, der entsprechend nicht so sehr auffällt. Folglich sollte beispielsweise nicht so ein Ding gewählt werden, dass noch einen Fuchsschwanz oder etwas Ähnliches aufweist. Am besten ist wohl so ein ganz schlichter Analplug, aus Silikon oder so was. :) Wie genau das dann beim Hinsetzen ist, kann ich dir nicht sagen. Ich würde aber mal vermuten, dass man sich erst dann den Plug gewöhnen muss, bevor man sich einfach so hinsetzen kann. Zudem sind wohl weiche Möbel besser als beispielsweise eine harte Kirchenbank. Was ist dir aber sagen kann, entscheiden sich nicht für Billigdinger von Webseiten wie hier: https://www.lovetoy-erfahrung.de/analplug/ ich glaub nicht das diese Seite seriös ist. :sfire: Weiterhin bin ich mir nicht ganz sicher wie das ist, wenn man den Analplug eine längere Zeit trägt, kann es dabei nicht zum „Ausleihern“ vom Schließmuskel kommen? Nicht dass dieser dann nicht mehr richtig schließt. Wie du schon merkst bin ich kein Experte in diesem Bereich, hoffe dennoch ich konnte helfen. :-D

dudi
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 3. Aug 2018 17:02

Re: Analplug für den Alltag?

Beitrag von dudi »

Wusste bis dato gar nicht, dass es Anal-Plugs überhaupt für den Alltag gibt... :shock:
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

Kätzchen
Vielschreiber
Beiträge: 431
Registriert: 26. Nov 2010 18:35

Re: Analplug für den Alltag?

Beitrag von Kätzchen »

Du kannst grundsätzlich jeden Plug auch im Alltag tragen.

Gibt nur Modelle, die bequemer sind als andere.

divegirl
Zaungast
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jul 2018 12:17

Re: Analplug für den Alltag?

Beitrag von divegirl »

Im alltag so beim Einkaufen, fortgehen usw. geht wunderbar. :-D

Aber ch benutze ein höschen mit Integrierten Plug (mit Kondom).

Mit normalen Plug hat ich ab und zu das gefühl er würde raus rutschen.

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“