Seite 1 von 2

Funktioniert das?

Verfasst: 27. Feb 2007 23:02
von SäuferLe
Also mir is seit ungefähr seit der 2. Klasse klar was ich will...
Ich fühl mich schon immer zu solchen Sachen hingezogen.
Ich hab mich jetzt vor einiger Zeit von meinem Freund getrennt (mit dem ich die leidenschaft geteilt hab) und hab jetzt seit 4 monaten einen neuen freund
er weiss komplett über alles bescheid ich bin auch nich so dass ich das 24 stunden am tag und 7 tage die woche machen könnte aber doch ziemlich oft... er selbst geht auch in die richtung aber für meine bedürfnisse ist das einfach nicht oft genug so
und was mcih am meisten stresst ich darf ihm nicht unterlegen sein er will das nich (also nu selten)
und nu weiss ich nich ob das überhaupt funktionieren würde...

 

Verfasst: 28. Feb 2007 00:09
von Seelenschmerz
Nein, das kann nix werden. Vergiss den Vanilla und such dir wehn anderen, bevor die Sache noch unangenehm wird...

 

Verfasst: 28. Feb 2007 00:46
von elfe
Mal ne ganz einfache (???) und vielleicht etwas provokante Frage...:

Liebst du ihn eigentlich?


Bist du sonst mit eurem Zusammenleben, mit der Beziehung, mit dem Sex, den ihr habt ( es geht aus deinen Worten ja wirklich leider nicht hervor, ob du Sex grundsätzlich oder aber BDSM gerne häufiger als er hättest) zufrieden?

Ich denke, dass eine sehr, sehr gute Beziehung mit einem ansonsten erfüllten Liebesleben auch ohne BDSM funktionieren könnte bzw. kann. Glaube aber auch, dass das schwer ist. Ich persönlich habe mich in meiner Vanillabeziehung auch doch dabei häufig "ertappt", wie ich eben doch den Wunsch nach "mehr" :wink: :twisted: unausgelebt in mir hatte. Die Beziehung ist gescheitert - sicher nicht nur deswegen, aber wohl auch, zumal Sexualität für mich eine sehr, sehr wichtige und besondere Form ist, Nähe und Vertrauen zu leben. Das geht sicher auch ohne BDSM, wird aber meiner Meinung nach schwierig, wenn sich die Wünsche/ Phantasien der Partner so wenig decken.

Alles Gute!

elfe

 

Verfasst: 28. Feb 2007 01:48
von Nat
Ich kann mich den anderen nur anschließen, ausserdem denke ich das die Art deiner Fragestellung ziemlich deutlich macht, dass du deine eigene Hoffnung schon längst aufgegeben hast und jetzt sozusagen noch Bestätigung von Außen brauchst, dass es tatsächlich nicht funktionieren wird.
Keiner von euch beiden kann in dieser Beziehung glücklich werden, denn das Problem wird immer zwischen euch stehen, jetzt zu Beginn kannst du es noch ertragen aber je länger eure Beziehung andauern wird desto schwerer wird es für euch sein mit dem Problem umzugehen...

Ich würde zu einer Trennung raten den je eher du den Schlissstrich ziehst desto sauberer wird er, aber die entgültige entscheidung liegt natürlich bei dir.....

 

Verfasst: 28. Feb 2007 02:18
von Gloria
hmm.. ich kenne das mit diesen aussichtslosen situationen.. stecke da ja selber seit 5 monaten drinnen... ich weiss selber dass es in einem chaos enden wird und dass ich wohl oder übel den kürzeren ziehe doch geben wir beide uns mühe das "spiel"(so titulieren wir das ganze) so schön wie möglich zu gestalten..

ich denek auch dass das bei dir kaum aussichten hat nur musst du irgendwann den schlusstrich ziehen und das wird erst nach viel hin und her passieren.. ( wenn du so tickst wie ich ;) )

alles gute !

 

Verfasst: 28. Feb 2007 15:44
von elfe
Es gibt viele Gründe, alles beim Alten zu lassen,
und nur einen einzigen, doch endlich etwas zu verändern:
DU HÄLTST ES EINFACH NICHT MEHR AUS.
- H.C. Fleming -

Ich habe mit meinem Ex Schluss gemacht, als ich es einfach nicht mehr ertragen konnte - und ich glaube seitdem, dass man irgendwann an diesen point of no return kommt und ab dann ist all das Für und Wider, das Hin- und Herüberlegen egal und es entscheidet nur noch das Herz, die Seele, der Bauch...

Darf ich mal provokant fragen, wie ihr eigentlich ( so ihr dann so weit mit den Jungs "durch" seit wie ich das damals war) noch Berührungen von diesen Menschen ertragen könnt?

 

Verfasst: 28. Feb 2007 17:33
von Gloria
@elfe

da ich ncoh nicht an diesem point of no return war halt ichs noch ganz gut aus.. jedenfalls zu mindestens 80% der zeit.. ich danke der verdrängung dafür =/

bei mir isses so, dass ich mich entweder damit jede minute des tages auseinandersetzen kann dass es irgendwann für mich unerträglich wird oder ich geniesse das hier und jetzt...

 

Verfasst: 5. Mär 2007 01:32
von Reby
@elfe:

Bei meinem Ex hat sich das Problem des "Berührung ertragen" nicht wirklich ergeben, weil Fernbeziehung, und in der fraglichen Zeit haben wir uns eigentlich gar nicht mehr gesehen.
Aber ich weiß, dass ich es am Ende nicht mehr schön fand, von ihm berührt zu werden, und es irgendwie "über mich ergehen lassen" wollte... blöde Sache, habe mir danach vorgenommen, Berührung nur dann zuzulassen, wenn ich sie wirklich genießen kann, ganz unabhängig davon, ob sich der andere dann zurückgewiesen fühlt. Hab das auch einigermaßen einhalten können!

LG,

Reby

 

Verfasst: 5. Mär 2007 18:58
von elfe
@ Reby.

Ja, das kenne ich beides. Zum einen, weil ich auch weiß, dass Fernbeziehungen in der Hinsicht anders sind, man kann sich da leichter vor dem Problem, sich entscheiden zu müssen, drücken. Ich weiß... *seufz*

Zum anderen. Das mit den Berührungen kann ich auch gut verstehen, denn es war bei mir genau so eine Situation, in der ich gespürt habe, dass es nicht mehr geht. Ich fand es nicht widerlich. Aber nichts sagend. Ich weiß, er bemüht sich und will mir Gutes tun, aber es kam nicht an. Habe mich gefühlt als würde ich daneben stehen. Innerlich schon weit weg.

Das war der Punkt, an dem ich aufgestanden bin und mich aufs Klo verkrümelt und dort geweint habe.

Und am nächsten Abend habe ich Schluss gemacht - unter vielen, vielen Tränen. Aber mit dem Bewusstsein, dass es nicht anders geht.

 

Verfasst: 8. Mär 2007 12:10
von thomas26
fuer mich klingt es so als waerst du nicht mit ihm gluecklich.

natuerlich!
eine trennung tut weh.

eine lieblose beziehung aber noch viel viel mehr.