Entspannung beim Sex?

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Mila
Schreiberling
Beiträge: 39
Registriert: 25. Sep 2011 11:16

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von Mila »

Bei mir war es vor einiger Zeit ähnlich.
Mein Freund hat mir damals mit sanfter Gewalt geholfen. Es hatte zwei Dildos, einen dünnen und einen normal dicken. Damit hat er es immer wieder geschafft, mich aufzuweiten. Natürlich mit viel Massageöl und Klitoris-Massage (mit den Fingern und Oral).
Mit der Zeit ist das Problem dann immer weniger geworden. :-D

Allerdings war es schon so, dass es geziept hat bei seinen Bohrversuchen. Da war es für mich hilfreich, dass mich das nicht blockiert hat.
Wenn es für dich schlimm ist, wenn es bisschen wehtut, dann kommen solche 'Gewaltmaßnahmen' wohl nicht in Frage.

LG
Mila

Sabri
Zaungast
Beiträge: 4
Registriert: 9. Jul 2016 12:34

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von Sabri »

Klingt ein bisschen nach Holzhammer.
Meinst du wirklich, dass das mit 'Gewalt' klappen kann?

Josch
Schreiberling
Beiträge: 28
Registriert: 29. Apr 2010 14:02

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von Josch »

Sabri hat geschrieben:Klingt ein bisschen nach Holzhammer.
Meinst du wirklich, dass das mit 'Gewalt' klappen kann?
Hundertprozentig!
Die Vaginal-Muskulatur ist nicht so stark, dass sie ein Eindringen wirklich verhindern könnte.

Am besten geeignet ist ein typischer Stab-Vibrator. Dabei ist es fast egal, ob der eingeschaltet ist.
Die meisten Vibratoren sind vorne zwar abgerundet, laufen aber in einer Art Spitze aus. Und sie sind hart genug, damit man den nötigen Nachdruck aufbringen kann.
Ich denke, der Grund, warum alle diese Vibratoren so eine Form haben, ist die Anwendung wie die bei kleinKuro. Kann man sich aber auch selber basteln, z.B. aus Holz.

Es liegt also an dir, kleinKuro. Willst du deinem Freund erlauben, dass er dich 'aufbohrt', oder nicht?

Dass du so eng bist, ist übrigens ein großer Vorteil für euch. Wenn das noch einige Zeit so bleibt, habt ihr Glück. Wenn dein Freund nämlich dann selber in dir drin ist, habt ihr beide dadurch viel intensivere Gefühle.

schätzin
Vielschreiber
Beiträge: 260
Registriert: 4. Jan 2011 00:11

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von schätzin »

Mir fällt dazu auch nicht so viel ein, aber ich habe jetzt doch eine frage: Wie verhütet ihr denn, bzw. wollt ihr denn verhüten?
Ich habe auch eine Beziehung in der es ziemlich lang gedauert hat bis es das erste mal geklappt hat, und da hat die Tatsache dass wir Kondome verwenden das ganze doch deutlich schwieriger gemacht. Ich bin eigentlich kein Freund der Pille (plane für mich eine Kupferspirale zu verwenden), aber vielleicht wäre das in eurem Fall zumindest eine Zeitlang hilfreich?
Wenn man nicht manuell verhüten muss, kann der Übergang ein schleichender sein, hin zum vaginalen Sex. Also dass ihr beim Spielen, Kuscheln, Petting den Penis immer wieder an die Vagina drückt und ein bisschen "anvögelt". Das würde vielleciht dabei helfen, dass sich dieser Schleier der Erregung nicht so lichtet. :wink:
Dem Leben für immer und ewig in Liebe ergeben

Doddo
Orga
Beiträge: 1522
Registriert: 14. Apr 2007 18:58

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von Doddo »

Oh Gott, bitte versucht nicht, mit Gewalt irgendwas "aufzubohren", bitte bitte bitte. Das klingt nach klassischem Vaginismus und ist ein Fall für den Arzt, nicht für gewaltvoll Dildos reinstecken!
Ad finem fidelis.

Mila
Schreiberling
Beiträge: 39
Registriert: 25. Sep 2011 11:16

Re: Entspannung beim Sex?

Beitrag von Mila »

Ok, ok. Soll man nicht machen.
Ist ja auch ein bisschen brutal.

Antworten

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“