Sympathie und Antipathie

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

schätzin
Vielschreiber
Beiträge: 260
Registriert: 4. Jan 2011 00:11
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von schätzin » 3. Aug 2012 23:38

Ich hab da akut gerade selbst drüber nachgedacht - bei mir ist es nämlich so, ich stehe auf langhaarige Jungs. Das ist schon sehr lange so, und ist ja auch schön und recht, aber es ist mittlerweile echt auffallend wie sehr ich mich mit Langhaarigen umgebe. Ist mir inzwischen fast ein bisschen peinlich!^^ Das liegt nicht nur daran, dass ich lange Haare sexuell anziehend finde, bei den meisten meiner Freunde oder Kommilitonen denk ich da eigentlich nicht so dran. Aber in meinem Studium hab ich mir zielsicher diejenigen mit den langen Haaren ausgesucht, und mit denen bin ich jetzt befreundet. Irgendwie fühl ich mich bei den Menschen einfach familiär und richtig am Platz.
Man könnte also als Sympathiekriterium ganz klar lange Haare bei Männern angeben!^^ Auch wenn das jetzt fürchterlich oberflächlich klingt...

Als Antipathie funktioniert bei mir, wenn jemand begeistert von seiner BUND Zeit erzählt, oder ich herausfinde dass jemand in einer Studentenverbindung ist. Das sind dann zwar auch Vorurteile die da greifen, aber ich merke doch dass ich die nicht leugnen kann (und vielleicht auch will).
Grundsätzlich bemühe ich mich natürlich auch, offen zu sein und Menschen nicht vorschnell zu beurteilen. Aber diese Tendenzen habe ich eben mit leichtem Amusement an mir beobachtet. ;-)
Dem Leben für immer und ewig in Liebe ergeben

Benutzeravatar
Doddo
Orga
Beiträge: 1522
Registriert: 14. Apr 2007 18:58
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von Doddo » 4. Aug 2012 13:56

Ein todsicheres Mittel, Antipathie bei mir hervorzurufen ist, den Mund offen stehen zu lassen, mit offenem Mund zu kauen oder mit vollem Mund zu sprechen. Kaugummikauen mit offenem Mund ist da auch ganz weit oben. Ich will nichts in meinem Freundeskreis haben, das nicht mal die grundlegendsten Regeln guten Benimms beherrscht/sich wie eine wiederkäuende Kuh aufführt.

Sympathisch sind mir schnell weltoffene, kontaktfreudige Menschen die sich auch mal auf eine Diskussion einlassen.
Ad finem fidelis.

Benutzeravatar
TheInnocentFreak
Vielschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 19. Okt 2010 11:37
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von TheInnocentFreak » 4. Aug 2012 21:14

Sympathie: lange Haare (vor allem bei Männern), Philosophie, ein freundliches und unmürrisches Auftreten, ein netter Musikgeschmack, Eloquenz, angenehmer Geruch, Intelligenz, ungeschminkte Mädchen
Antipathie: Aufdringlichkeit, Unverschämtheit, Arroganz, Besserwisser, Ghetto-Sprache, Ungepflegtheit, Verfressenheit
Life is a poem without rhymes

Benutzeravatar
HoneyBunny
Schreiberling
Beiträge: 111
Registriert: 16. Jul 2012 20:27
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von HoneyBunny » 4. Aug 2012 22:59

schätzin hat geschrieben:Man könnte also als Sympathiekriterium ganz klar lange Haare bei Männern angeben!^^ Auch wenn das jetzt fürchterlich oberflächlich klingt...

Als Antipathie funktioniert bei mir, wenn jemand begeistert von seiner BUND Zeit erzählt, oder ich herausfinde dass jemand in einer Studentenverbindung ist.
Ich kenne jemanden, der lange Haare hat UND in einer Studentenverbindung ist :D

Tja, bei mir... also unsympathisch finde ich auf jeden Fall ein komplett ungepflegtes Äußeres, "Ey, Alter" und ähnliche Ausdrücke im normalen Sprachgebrauch, Hochnäsigkeit, Eingebildetheit, Arroganz, absolut keine Hilfsbereitschaft, auch wenn man sogar darum gebeten wird (wenn ich da an Kinderwagen anderer und Busse/Züge denke),...

Sympathisch sind mir Leute, die allgemein etwas aufgeschlossener sind als ich (ich bin eher schüchtern und werde durch solche Leute erst "warm", wenn sie mich beispielsweise ansprechen), ein nettes Lächeln haben, mit denen man allgemein auch mal Spaß haben/Späße treiben kann (und sie eben auch wissen, dass es "nur Spaß" war) und Menschen, mit denen man sich über ALLES unterhalten kann, die dabei gleichzeitig ihre eigene Meinung vertreten, aber auch andere Meinungen tolerieren können :)

Benutzeravatar
Egianor
WAS IST REALLIFE?
Beiträge: 2092
Registriert: 27. Mai 2010 14:52
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von Egianor » 6. Aug 2012 14:59

Mir sind Menschen sympathisch, die Dreads haben, fröhlich lachen und die ich hübsch finde. Tendentiell sind mir auf den ersten Blick Menschen mit hellen Haaren sympathischer als Menschen mit dunklen.
Menschen mit schöner Hautfarbe (insbesondere Schwarze. Ich mag schwarze Haut lieber als weiße).
Pärchen, die zusammen niedlich sind oder Eltern, die sich freundlich mit ihren Kindern beschäftigen.
Menschen mit mehr Pflanzen in ihren Fenstern als sich in meinen befinden. Menschen, die hilfsbereit sind.
Allerdings bezieht sich das alles nur auf den ersten Blick (also quasi auf die Menschen, denen ich in der Fußgängerzone begegne).

Wenn ich Menschen näher kennen lerne ist es mich wichtig, mich auch über völlig unsinnige Dinge mit ihnen unterhalten zu können. Besonders gut ist es, wenn man mit ihnen zusammen durch Pfützen hüpfen kann. Und Verständnis für meine Macken schadet sicherlich auch nicht, wobei das Teilen ebenjener mehr Pluspunkte bringt ;)

Unsympathisch sind mir Eltern die keine Rücksicht auf ihre Kinder nehmen, Halter von kleinen Hunden (insbesondere wenn diese auch noch zerdätschte Nasen haben), Besoffene die Grölen, Fußballfans, Hopper und teilweise Punks (die letzten drei beziehen sich auf das, was ich mit den Menschen assoziiere, wenn sie mir auf der Straße begegnen. Es sollte mich aber nicht davon abhalten, sie kennen zu lernen, wenn es sich ergibt und meine Meinung dann zu ändern. Ich will hier niemanden angreifen oder diffarmieren, ich beschreibe lediglich meinen _ersten_ Eindruck. Das ist mir wichtig). Menschen, die sich für den Mittelpunkt des Universums halten oder meinen, der Weisheit letzter Schluss zu sein. Pelzträger. Solariumsgebräunte Menschen. Menschen die keine Rücksicht nehmen.
Das Murmeltier erwachte am Morgen und beschloss, ans Meer zu gehen. Alle waren dagegen, sein Vater, auch seine Mutter, die Tante und die Geschwister. "Am Meer ist die Freiheit" sagte das Murmeltier und brach auf.
Christoph Miethke Das Murmeltier, das Meer, die Freiheit & das Glück

kaffeepurist
Zaungast
Beiträge: 3
Registriert: 8. Dez 2012 14:10
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von kaffeepurist » 11. Dez 2012 09:25

Interessantes Thema..
Die meisten (so mein Eindruck beim Übrfliegen, soll sagen: hab definitv nicht alle Beiträge gelesen) meinten das Äußere sei wohl mit ausschlaggebend.
Ich für meinen Teil finde das gehört zwar definitiv dazu, jedoch was mir persönlich wichtiger ist, ist die Stimme.
Eine schrille, nervige und bohrende Frauenstimme (hatte mal so eine Dozentin and er Uni) .. für mich gibt es da nix schlimmeres!
Aber auch bei Männer-Stimmen finde ich Brummbären einfach instinktiv Sympathischer.
Und dann gibt es diese spontanen Erlebnisse, bei denen man einen Menschen trifft und man einfach instinktiv weiß welche Themen sofort auf anhieb passen..
keine Ahnung wie ich das besser beschreiben soll, ist gefühls-sache, sag ich mal.
Wenn ich mir überlege, wie ich die meisten aus meinem Umfeld kennengelernt habe, dann kann ich gewissenhaft behaupten ausschlaggeben waren immer die Stimme und ein freundliches Geischt (auch wieder sehr individuell und schwammig, kann das jetzt aber auch nicht näher ausführen -.-)
lg k.

Benutzeravatar
SpielKatze
Schreiberling
Beiträge: 70
Registriert: 11. Nov 2012 02:01
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von SpielKatze » 11. Dez 2012 22:07

Sympathie: Sofortiges Erkennen meines Star Trek Pins, erkennen von Star Trek Zitaten, Sarkasmus&Zynismus, Intelligenz (x100. wichtigstes Attribut ever.). Und ich denke ich neige dazu Leuten mit 'alternativem' Aussehen gleich einen Sympathie-Vorschuss zu geben (solange sie 'authentisch' aussehen).

Antipathie: Langsam im Kopf, Sätze wie 'Ich mochte Herr der Ringe nicht - das ist so lang und ist sowieso unrealistisch. - Du hast das Buch gelesen? - Nein, ich hab mal den ersten Film geschaut und bin eingeschlafen.' (Zitat), subtiler Rassismus, Neoliberale, blonde Haare an Frauen/Mädchen (Trauma aus der Schule. irks.), zehn Kilo Schminke im Gesicht (egal ob prep, goth oder punk), quietschige Frauenstimmen.

:angel:

Lulu
Schreiberling
Beiträge: 29
Registriert: 1. Okt 2012 16:36
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von Lulu » 2. Jan 2013 20:21

Interessantes Thema :) Gerade, weil Sympathie/Antipathie ja eher unterbewusst entsteht. Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu, je nachdem was mir so spontan einfällt.

Sympathie erzeugend:
- Lachende Menschen. Immer und überall. :-D
- Künstler und kreative Köpfe, generell der Versuch seine Gefühle in irgendetwas auszudrücken
- Menschlichkeit (ich hab was gegen Perfektionismus) :D
- Mimik und Gestik, obwohl Lachen da ja eigentlich dazugehört, aber ich finde das braucht eine Extrakategorie :)
- Intelligenz und zwar jene, die sich von stumpfer Bildung abgrenzt
- Authentizität und so ne Art gesunder Stolz oder Selbstbewusstsein oder wie auch immer man es nennen mag :-D


Antipathie erzeugend:
- Markante Rechtschreib- und Grammatikfehler (ich wär wirklich gerne weniger Grammatik-Nerd, aber das ist leider so drin)
- Menschen, die einem beim Gespräch nicht in die Augen (oder wenigstens ins Gesicht) schauen, sondern konstant abschweifen :x
- Vorurteile und Verallgemeinerungen/Pauschalisierungen im Sinne von "Ich kenne einen Drogendealer und der hat Dreads und deshalb verticken alle anderen Menschen mit Dreads auch Drogen" :-D
- Mode- und Konsumopfer, die kopflos sämtliche Trends mitmachen und dabei vergessen, dass sie irgendwo noch die Fähigkeit besitzen sich eine eigene Meinung zu bilden
- Mädchen oder junge Frauen, die sich in Grüppchen zusammenfinden und rumkichern und giggeln (ja, ich steh auch manchmal in so Grüppchen, nein ich bin nicht stolz darauf) :-D
- Arroganz, Intoleranz, Narzissmus, ...
~Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind. Wir sehen sie so, wie wir sind.~

Benutzeravatar
dulcamara
Stammgast
Beiträge: 243
Registriert: 23. Dez 2010 16:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Sympathie und Antipathie

Beitrag von dulcamara » 6. Jan 2013 01:57

Antipathie: Kaugummi-mit-offenen-Mund-Kauer (boooah, macht mich das aggro!), Furchtbar-dünner-Kaffee-aka-Blumengießwasser-Trinker, Das-kann-mein-vierjähriger-Neffe-aber-auch-malen-Kunst-Kommentierer, Leute mit einem zu laxen Umgang mit Alkohol, Nahrungsaufnahme-als-Dauervöllerei-Betrachter, Kettenraucher (ich mag den Geruch einfach nicht, und leider riecht mans doch ziemlich deutlich), offenkundige Faulheit ("Boah, zweiiii km! Die lauf ich nicht, da nehm ich das Auto!") und die meisten facebooktypischen Verhaltensweisen (wahl- und distanzloses Befreundeln, ständig belanglosen Selbstdarstellungsmist posten, etc.), nach-dem-Mund-Reder, Kreischweiber ("Wihihihihi, er hat "Penis" gesagt!!"), Ich-bin-so-hochbegaaaabt-Schwafler, Veganern-das-Essen-madig-Reder, SUV-Fahrer und die Urtypen des kniefiesligen Kehrwoch-Schwaben sowie des distanzlosen, Stammtischparolen schwadronierenden Ruhrpottlers.

Sympathie: Streitbare Meinungen vertreten, authentische Dialektanklänge statt gezwungenem Hochdeutsch, eine gewisse konsumbewusste oder -kritische Haltung, Risikofreude, Mut und Spaß an unbequemen aber unausgetretenen Pfaden (also eher Abenteuer als All-inclusive), Temperament und Lust am Genuss, Neugier und Weltoffenheit.
Männer in gut sitzenden Anzügen.
Sturköpfe, die sich, totalo unvernünftig, etwas beweisen müssen und darin noch erfolgreich sind.
Leute, die wissen, was guter(!) Kaffee und gute Schokolade ist.
I have learned a lot (..) over the years, but frankly, a lot my experiences and the resulting lessons can be boiled down to one crude but pithy rule that I adhere to religiously:
Don't _ever_ stick your dick in crazy. (Mistress Matisse) - vergl. http://t.co/ZElbFhfm

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Pubertät und Sexualität“