Bisexualität differenziert ;-)

Alles was sich vor, während und nach der Pubertät verändert. Fragen und Antworten zur
Aufklärung, Sexualität und Veränderungen des Körpers.

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

Sag mir was du bist!

Weiblich, Heterosexuell
60
13%
Weiblich, Bisexuell
137
29%
Weiblich, Homosexuell
10
2%
Weiblich, anders (siehe mein Post)
29
6%
Männlich, Heterosexuell
120
25%
Männlich, Bisexuell
73
15%
Männlich, Homosexuell
14
3%
Männlich, anders (siehe mein Post)
11
2%
Oh, eine Umfrage!
26
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 480

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Beitragvon Luckyforever am 3. Mär 2016 23:36

Ich glaube zumindest, dass ich bisexuell bin, da ich manche Mädchen schon ziemlich süß finde und auch schon ein- bis zweimal in ein Mädchen sozusagen verliebt war, aber Jungs interessieren mich auf jeden Fall mehr als Mädchen. Allerdings hätte ich nichts dagegen, später auch mal mit einem Mädel etwas anzufangen.
Luckyforever
Zaungast
 
Beiträge: 3
Registriert: 3. Mär 2016 20:50

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Beitragvon shayrose am 29. Jun 2016 00:56

Weiblich und definitiv Bi, ich weiß zwar auf Grund von fehlender Erfahrung nicht genau wie es denn dann in einer Beziehung mit einer Frau aussehen würde, aber von der Vorstellung und von der Anziehung her finde ich sowohl Männer als auch Frauen interessant.
Benutzeravatar
shayrose
Zaungast
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Feb 2016 21:05
Wohnort: Essen, NRW

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Beitragvon Thoughtchen am 28. Jan 2017 22:47

Weiblich und heteroflexibel. Bisschen genauer: Heteroromantisch und bisexuell.
Ich könnte mir zB gut vorstellen etwas mit einer Frau zu haben, aber keine langfristige Partnerschaft (ich hab tatsächlich eine Exfreundin nur ging das auf Dauer für mich nicht ^^).
Thoughtchen
Zaungast
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. Dez 2016 20:33

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Beitragvon AsenTyr am 12. Mär 2017 21:44

Also ich bin m, dom und stehe eigentlich zu 100% auf Frauen.

Mit Männern könnte ich mir vielleicht etwas vorstellen, zumindest in meiner Fantasie. Im Gegensatz zu meiner dominanten Ader bei Frauen wäre ich bei Männern wohl eher Sub. Ohne BDSM würden mich Männer aber nicht die Bohne interessieren. Die Erniedrigung dabei würde mich vermutlich extrem kicken.
Scientia potentia est
Benutzeravatar
AsenTyr
Zaungast
 
Beiträge: 18
Registriert: 7. Mär 2017 21:22
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Bisexualität differenziert ;-)

Beitragvon Schräuble am 18. Mai 2017 15:43

Ich hab mal Männlich und Bisexuell angekreuzt.

Liebestechnisch bin ich zwar hetero (also mit einem Mann zusammen zu sein könnte ich mir nicht vorstellen), aber ich hätte durchaus mal Lust, mit Jungs was zu probieren :lol:

Gruss Schräuble
Dem Ingeniör ist nix zu schwör!
Schräuble
Schreiberling
 
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mai 2016 18:50
Wohnort: Chemnitzer Land

Vorherige


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron