gehackte Postfächer?

Fragen zu Dingen wie "mein Winamp spinnt" oder "ich brauch das und das für dies und jenes"

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Berenike
Schreiberling
Beiträge: 51
Registriert: 17. Okt 2012 15:59

gehackte Postfächer?

Beitrag von Berenike »

Hallo zusammen,

das mag total paranoid klingen, aber in letzter Zeit haben sich bei mir die Verdachtsmomente gehäuft, dass jemand außer mir Zugriff auf meine Mail-Konten hat, weil ich auf wichtige Mails keine Antworten (mehr) bekomme. Kann ich das irgendwie nachvollziehen, ob jemand im Mailein- und/oder -ausgang Nachrichten löscht bzw. gelöscht hat, außer der üblichen Mailsuche nach Sender/Empfänger in den normalen Ordnern? Kann man ein automatisches Abfangen (oder Weiterleiten) von Mails an/von bestimmten Adressen einrichten? Ich schau nämlich recht häufig in meine Postfächer und es wäre ja schon mit großem Aufwand verbunden, die immer manuell schnell genug verschwinden zu lassen.
Natürlich habe ich mein Passwort mittlerweile geändert, aber wenn er/sie das erste geknackt hat, wird auch das zweite irgendwas raus sein. Und ja, ich weiß, wie man möglichst sichere PW erstellt :(

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Polyencephalitis »

Also erst mal um dich zu beunruhigen das ist sehr gut möglich.

Ich würde erst mal empfehlen alle deine Emails von den Accounts in Echtzeit zum Beispiel in Outlook (z.B. per POP3) abzuholen. Wenn du das so einstellst, dass die direkt runtergeladen werden würde es erst mal nichts bringen die nur auf dem Server zu löschen, sollte das jemand tuen.

Das Problem, dass jemand unberechtigten Zugriff auf deine Konten hat ist damit zwar noch nicht gelöst, aber wenigstens gehen dir keine Mails mehr durch die Finger. Solltest du die Befürchtung haben, dass deine Passwörter sofort wieder bekannt sind prüfe auf jeden Fall ob du einen Keylogger auf dem Rechner hast.

Ein komplettes Abfangen von Mails, so dass die nur bei der dritten Person landen und dir gar nicht mehr zugestellt werden ist in der Theorie natürlich möglich ist allerdings eine sehr aufwendige Möglichkeit, die wohl kaum ohne größeren Recourceneinsatz möglich wäre.

Wo hast du deine Emailpostfächer? Sind das deine eigenen Server oder kommerzielle Anbieter?

ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von ponos »

Berenike hat geschrieben:Kann man ein automatisches Abfangen (oder Weiterleiten) von Mails an/von bestimmten Adressen einrichten?
Kann man. Nennt sich meist "Filterregeln". Die meisten Provider bieten das über die Weboberfläche an.
Bei welchem Anbieter hast du denn dein Postfach?
Berenike hat geschrieben:Ich schau nämlich recht häufig in meine Postfächer und es wäre ja schon mit großem Aufwand verbunden, die immer manuell schnell genug verschwinden zu lassen.
Nicht wenn man es automatisiert. Ich bezweifle allerdings, dass jemand den Aufwand und das Risiko eingeht um ein paar deiner Mails verschwinden zu lassen.
Berenike hat geschrieben:Natürlich habe ich mein Passwort mittlerweile geändert, aber wenn er/sie das erste geknackt hat, wird auch das zweite irgendwas raus sein. Und ja, ich weiß, wie man möglichst sichere PW erstellt :(
Das funktioniert nur dann, wenn man die Kommunikation abhören würde oder wenn du einen Virus auf deinem PC hast.
Ersteres ist recht unwahrscheinlich, außer du benutzt eine unverschlüsselte Verbindung und Proxyserver (oder jemand aus dem gleichen Haus hört mit). Letzteres klingt wahrscheinlicher, allerdings ist dafür das Symptom dann eher dass plötzlich von deinem Account aus Spam verschickt wird.

Munro
Orga
Beiträge: 508
Registriert: 21. Jul 2006 19:56

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Munro »

Nicht ankommende E-Mails können auch am Empfänger liegen, beispielsweise wenn die Mail im Spam-Ordner landet. Oder noch nicht einmal dorthin gelangt, weil dein E-Mail-Provider auf der Blacklist des Empfänger-Providers ist.

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Polyencephalitis »

ponos hat geschrieben:
Berenike hat geschrieben:Natürlich habe ich mein Passwort mittlerweile geändert, aber wenn er/sie das erste geknackt hat, wird auch das zweite irgendwas raus sein. Und ja, ich weiß, wie man möglichst sichere PW erstellt :(
Das funktioniert nur dann, wenn man die Kommunikation abhören würde oder wenn du einen Virus auf deinem PC hast.
Ersteres ist recht unwahrscheinlich, außer du benutzt eine unverschlüsselte Verbindung und Proxyserver (oder jemand aus dem gleichen Haus hört mit). Letzteres klingt wahrscheinlicher, allerdings ist dafür das Symptom dann eher dass plötzlich von deinem Account aus Spam verschickt wird.
Die dritte Möglichkeit ist, dass der Server auf dem die Passwörter gespeichert sind ist kompromittiert. Bei großen kommerziellen Mail Anbietern eher unwahrscheinlich, bei einem eigenen Server wahrscheinlicher (je nach Hoster) bzw. bei einer externen Anwendung, die Passwörter synchronisiert auch eine Möglichkeit. Alternativ kann es natürlich auch sein, dass der Dritte das Passwort gar nicht kennt, sondern einfach Zugriff auf die Maildatenbank hat. Allerdings bewegen wir uns jetzt schon in einem Rahmen in dem wir von einem sehr talentierten IT'ler reden und wahrscheinlich auch einem relativen hohen Zeit und Ressourcen Einsatz.

deidre
Dauerposter
Beiträge: 1947
Registriert: 21. Apr 2007 09:54

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von deidre »

Polyencephalitis hat geschrieben:Die dritte Möglichkeit ist, dass der Server auf dem die Passwörter gespeichert sind ist kompromittiert. Bei großen kommerziellen Mail Anbietern eher unwahrscheinlich
Und trotzdem sind letztes Jahr sowohl google.mail als auch yahoo gehackt worden. Gut, kann man sich drueber streiten ob die kommerziell sind. Fakt ist: Ich war auch davon betroffen. War nicht so schoen.

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Polyencephalitis »

Ok, dann muss ich meinen Satz sogar umformulieren und sagen "durchaus möglich". Ich würde die schon als kommerzielle Anbieter bezeichnen auch, wenn man streng genommen erst mal nur mit dem angucken von Werbung bezahlt.

Wenn ich sowas lese bin ich irgendwie froh mir meinen eigenen Server gemietet zu haben. ;)

Berenike
Schreiberling
Beiträge: 51
Registriert: 17. Okt 2012 15:59

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Berenike »

Vielen Dank für eure Antworten, wobei ich wider besseren Wissens ja gehofft hatte, jeder sagt, so ein Quatsch, das ist völlig unmöglich. Neben den Scherereien, die das ganze auf fachlicher / beruflicher Ebene nach sich ziehen könnte, mach ich mir ein "wenig" Sorgen, dass mir ein Zwangsouting im Institut droht :shock: Denn ja, wenn das wirklich passiert ist und keine sehr große Anhäufung von Zufällen (Überprüfung läuft), dann ist das jemand gewesen, der sich im Studienumfeld bewegt, da gezielt solche Mailkontakte betroffen sind - da wär ich auch nicht die erste gewesen, bisher wars allerdings gezielte Virusversendung an wichtige Kontakte vom gehackten Konto. Und wenn man sich schon Mühe gibt, die Kollegen zu sabotieren, warum nicht private Details dafür verwenden. Ok, ich bin grad echt paranoid^^

Ich hab Postfächer bei Gmx und der Uni. Dass es am Spam-Ordner der Empfänger liegt, kann ich ausschließen, da es mehrere sind und bis zum Sommer die Kommunikation geklappt hat. Eine Uni-Adresse sollte da eigentlich auch nicht hängen bleiben.

ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von ponos »

So wie du deinen letzten Post jetzt formuliert hast möchte ich nochmal nachhaken: Geht es darum, dass du keine Emails bekommst, oder dass deine abgesendeten nicht ankommen (du erwähntest den Spamordner des Empfängers)?
Letzteres kann man nicht durch Zugriff auf deinen Account verhindern. Theoretisch wäre es möglich, aber das würde den Aufwand für Mobbing weit übersteigen.

Berenike
Schreiberling
Beiträge: 51
Registriert: 17. Okt 2012 15:59

Re: gehackte Postfächer?

Beitrag von Berenike »

Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe. Das Problem ist, ich bekomme keine Antworten auf wichtige Mails von bestimmten Menschen. Die Empfänger stammen im weiteren Sinne aus dem gleichen fachlichen Kreise, bisher gabs da keine Probleme in der Kommunikation und zusammen mit der Tatsache, dass gehackte Accounts eben im Institut schon vorkamen, mache ich mir da so meine Gedanken. Wie gesagt, ich forsche gerade nach, ob die Leute meine Mails in allen Fällen nicht bekommen haben oder ihre Antworten verschwunden sind oder ob es einfach ein dummer Zufall ist. Und ich wollte eben einfach mal von technischer Seite wissen, ob das überhaupt möglich ist oder ich mich unnötig verrückt mache. Oder es was ganz anderes ist, was ich grad einfach nicht sehe.

Das mit dem Spam-Ordner bezog sich auf den Beitrag von Munro, daran liegt es sicher nicht. Ich kann auch ausschließen, dass die Menschen unabhängig voneinander gerade alle beschlossen haben, mich zu ignorieren :wink:

Antworten

Zurück zu „Tech-Talk“