Stattfindende Workshops und Zeitslots

Channeltreffen 2015/2

Moderatoren: Imperia, Parash

Benutzeravatar
Doddo
Orga
Beiträge: 1527
Registriert: 14. Apr 2007 18:58

Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Doddo » 16. Nov 2015 15:09

11-12:
Foto:
Hier werden euch grundlegende Techniken zum Fotografieren beigebracht.

Rollenspiele:
Ein Gesprächskreis zum Thema Rollenspiele. Wie plant man ein Rollenspiel, wie ist es realistisch?

BDSM-Anfänger:
Grundlegendes zu sicherem, einvernehmlichen Spielen und Starthilfe für blutige Anfänger*innen ;)


12-13:30
Flogger:
Hier wird mit euch gebastelt. Materialkosten werden 10-15€ pro Person betragen, Werkzeug gerne mitbringen. Was genau steht im anderen Thread

Partnersuche:
Bitte Nachtwanderer persönlich ansprechen, es geht um Persönlichkeitsentwicklung. Nur für Männer!

Cockblocking:
Wie gehe ich als Frau mit unerwünschten Avancen um?


14:30-16
Mummification:
Eine Ergänzung zum Bondage-Workshop, wie wickle ich richtig Menschen in Folie ein?

Switchen:
Gesprächskreis zu Möglichkeiten und Techniken des Switchens.

Eifersucht/Poly:
Gesprächskreis, wie gehe ich mit Eifersucht in offenen Beziehungen um, was ist Poly, wie ist Poly erfolgreich, was kann ich tun?


16-18
Bondage-Anfänger:
Grundkurs zu richtigen und sicheren Fesseltechniken. Bitte so viel Seil wie möglich mitbringen! Paare, wenn nicht etabliert, werden vor Ort gebildet.

E-Play:
Einführung zu sicherem Spielen mit Strom und Risiken dieses Spiels.

Kommunikation in Beziehungen:
Wie kommuniziere ich richtig in Beziehungen? Was kann ich tun um Missverständnisse zu vermeiden?

Hypnose:
Workshop zu grundlegenden Techniken der Hypnose im BDSM-Kontext.
Ad finem fidelis.

Apricot
Schreiberling
Beiträge: 26
Registriert: 21. Feb 2011 12:48

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Apricot » 16. Nov 2015 20:59

Bin sehr zufrieden mit meinem Slot, ich kann alle anderen Themen, die mich interessieren, besuchen :)
Aber die blutigen Anfänger sind fies ^^
Ein Freund füllt das Profil einer Datingseite aus. Bei "Fetisch und Vorlieben" schreibt er "Blümchensex".
Ich: Du musst Vanilla schreiben!
Er: Nee, nicht nur Vanille, man kann mit allen Blümchen Sex haben!

Benutzeravatar
Erox
Schreiberling
Beiträge: 86
Registriert: 23. Sep 2011 20:46

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Erox » 17. Nov 2015 20:32

Hab eine kleine Anmerkung zum Bondage Workshop...am besten keine schwarze Kleidung oder etwas anziehen, was man später noch tragen will am Wochenende. Denn, wie viele wissen, wenn jemanden deiner Nähe mit Hanfseil fesselt (oder man selbst), dann fusselt es zum Teil wirklich stark. Und auf schwarz sieht man jeden kleinen Fussel ;)

Nur mal erwähnt falls sich jemand an Fusseln stört^^
Vor kurzem in einer Zeitung in Stockholm:
"Skandal - Schweinefleisch in Elchlasagne gefunden!!" (kein Witz)
.
.

Benutzeravatar
Lira
Stammgast
Beiträge: 137
Registriert: 19. Mär 2014 19:59

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Lira » 18. Nov 2015 09:06

Ich bin auch sehr zufrieden mit der Workshop-Einteilung, danke :)

@Erox: Awas, das fusselt doch gaaaaar nicht *das Gesicht ihrer Mütter noch kennt als sie nach dem ZCT die Sachen waschen wollte* xD
"Gehorche der Stimme, des Meisters, gehorche ihr" (ASP-Krabat)

Benutzeravatar
Doddo
Orga
Beiträge: 1527
Registriert: 14. Apr 2007 18:58

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Doddo » 18. Nov 2015 17:43

UPDATE

Der BDSM-Anfänger*innen-WS wurde von 16-18h auf 11-12 (mit open End) gelegt! :)
Ad finem fidelis.

Benutzeravatar
ore
Vielschreiber
Beiträge: 359
Registriert: 9. Mai 2006 22:18

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von ore » 18. Nov 2015 18:59

Wer passiv am Mummification-Workshop teilnehmen möchte sollte sich ein Shirt mitnehmen um das es nicht schade ist. Wenn der aktive Part losschneiden will und ungeschickt ist, können schnell Löcher entstehen
Romanes eunt domus!


Jabber: ore@fem-net.de

Benutzeravatar
Nachtwanderer
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 408
Registriert: 1. Sep 2006 16:27

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von Nachtwanderer » 18. Nov 2015 23:32

Hallo,

ich versorge euch nochmal mit detaillierteren Beschreibungen zu den Workshops, an denen ich beteiligt bin:

BDSM-Anfänger-Workshop:

Dieser Workshop richtet sich an alle, die noch wenig oder keine Erfahrung mit dem Thema BDSM haben. Folgende Theman sollen darin behandelt werden, wobei wir natürlich offen für eure Fragen sind: Erklärung der zahlreichen Begriffe und Abkürzungen, Regeln für´s Spielen, Covern, Playparties, Spielarten für Anfänger, Strukturen der SMJG und Unterschied zwischen der BDSM-Szene und der Normal-Gesellschaft;

Partnersuche-Workshop:

Die Suche nach einem Gegenüber für Sexualität bzw. Partnerschaft bringt im heteronormativen Kontext Nachtteile für beide Geschlechter mit sich. Während Frauen unerwünschter Aufmerksamkeit ausgesetzt sind und damit umgehen müssen (--> Cockclocking Workshop), liegt auf Männern ein hoher (Erwartungs-)Druck, der unerfüllbar ist und oft in Leidensdruck endet. In diesem Workshop soll es darum gehen, wie mit diesem Druck umgegangen werden kann und wie der Teufelskreis aus Druck und Unglück/Misserfolg durchbrochen werden kann.
Der Workshop richtet sich ausschließlich an Männer. Es wird keine Teilnehmerliste geben und keine Begrenzung der Teilnehmerzahl, ihr könnt einfach vorbei kommen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mir (Nachtwanderer) bescheid sagen, dass ihr kommt, dann kann ich ein bisschen planen. Bringt bitte einen Kugelschreiber mit, um Notizen zu machen!

Bondage-Anfänger-Workshop:

Der Workshop richtet sich an Bondage-Anfänger, das heißt an alle, die noch nie Seil in den Händen hatten oder nur einfachste Techniken beherrschen. Alle Erfahreneren werden an den Fortgeschrittenen-Workshop verwiesen (sofern es dieses Jahr einen gibt. Ansonsten könnt ihr natürlich trotzdem vorbei schauen!). Nach einer kurzen Einweisung zu Sicherheit und Material sollen einfache Handgriffe, sowie Ein-Hand-Fesselung, Zwei-Hand-Fesslung und zwei Oberkörperharnesse mit bzw. ohne Einbindung der Arme erlernt werden. Achtet bitte darauf, bequeme, einfache Kleidung zu tragen (vor allem am Oberkörper), die vollfusseln darf, mit der Option, einen BH unter der Kleidung auszuziehen und bringt bitte Seile mit. Eventuell kann Seil ausgeliehen werden. Idealerweise solltet ihr einen Übungspartner/ein Übungsobjekt dabei haben, ihr könnt euch aber auch vor Ort paarweise zusammentun.
Ich bin froh über jeden, der sich mit Bondage auskennt und mich beim Workshop unterstützt, damit nicht sehr viele Leute versuchen müssen einem einzigen zuzuschauen. Ich bin auch froh über jeden, der bereit ist, Seil an die Teilnehmer dieses Workshops auszuleihen.

Benutzeravatar
nessi
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 4. Apr 2011 18:46

Re: Stattfindende Workshops und Zeitslots

Beitrag von nessi » 20. Nov 2015 12:33

Heißt das dann, dass Mittagessen zwischen halb zwei und halb drei ist?
Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein. ;)

Antworten

Zurück zu „CT - 2015/2“