Erkältet - was nun?

Für alles was sonst ( ML und Chat ) nicht gerne gesehen ist und trotzdem einer Klärung bedarf

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

liz
Board-Fanatiker
Beiträge: 653
Registriert: 1. Dez 2006 12:26

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von liz »

widerspricht sich trotzdem immer noch mit dem wissen, was mir so beigebracht wurde. nämlich, dass zucker wunderbarer nährboden für die bakterien ist und deswegen nichts in einem kranken hals verloren hat. darum halt keine schokolade, bonbons etc. aber dann den süßen honig dran vorbeispülen?
Das bloß harrende Hoffen ist nur das Hoffen der Toren. Man muß kämpfen, um zu hoffen, wie man hoffen muß, um zu ertragen.
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher

crusaderJUH
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 1188
Registriert: 22. Mär 2005 18:13

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von crusaderJUH »

honig wirkt antibakteriell und sogar antiviral.

z.b. gibt es studien in denen einige patienten mit lippenherpes mit "normalen" herpescremes aus der schulmedizin behandelt wurden, eine zweite gruppe mit honig und eine dritte kontrollgruppe gar nicht.
bei beiden gruppen, die behandelt wurden, bildeten sich die herpessymptome in der gleichen zeit zurück.
Das SMJG Sorgentelefon
Smokey, wir sind hier nicht in Vietnam, wir sind beim Bowling. Da gibt es Regeln!

corva_corax
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 217
Registriert: 22. Feb 2005 03:48

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von corva_corax »

hm.. lindenblütentee ist toll schweißtreibend. Alternativ warmes Bier (nicht nur nicht ausm Kühlschrank, sondern richtig schön warm)
Wenn man "nur" seine Stimme retten will (zB wegen nem Referat oder so): heißer Apfelsaft mit bisschen Honig.
Heiße Milch mit Honig nur, wenn man nicht sowieso verschleimt ist.. trockener Reizhusten kann davon schon besser werden. Sonst eher Zwiebelsaft/ Zwiebeltee mit Thymian und Honig zum Husten lösen.
Da muss man übrigens auch in der Apotheke aufpassen, die meisten verkaufen Hustenblocker und Hustenlöser hemmungslos auch zusammen :roll:

Was mir sonst auch immer gut geholfen hat war Abends gaaanz heiß baden, sofort danach dick einpacken (also ruhig Jogginganzug oder so an, damit man sich im Schlaf nich ganz abdecken kann) und mit 2 Aspirin ODER (nicht und!!) nem steifen Grogg ins Bett.

Ich hatte mal n dreiviertel Jahr drin, da hab ich mir alle naslang was eingefangen, war noch nich richtig gesund, da hatte ich dann schon das nächste.. meine Blutwerte waren soweit in Ordnung, aber mein Arzt hat mir dann ne Vitamin-Aufbau-Kur vorgeschlagen; Medivitan N nannte sich das in meinem Fall, das is son B-Vitamin-Komplex mit was weiß ich nicht noch wurde erst 2x pro Woche dann 1x pro Woche gespritzt und hat mir recht gut geholfen, seit dem bin ich nicht mehr wirklich krank gewesen (und das is jetz auch schon über ein Jahr her)

liz
Board-Fanatiker
Beiträge: 653
Registriert: 1. Dez 2006 12:26

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von liz »

crusaderJUH hat geschrieben:honig wirkt antibakteriell und sogar antiviral.
danke für die antwort!
Das bloß harrende Hoffen ist nur das Hoffen der Toren. Man muß kämpfen, um zu hoffen, wie man hoffen muß, um zu ertragen.
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher

Siri
Schreiberling
Beiträge: 78
Registriert: 5. Feb 2007 23:10

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von Siri »

was sehr gut gegen halsschmerzen helfen soll (keine ahnung wieso, den tipp hab ich mal von nem chinesen gekriegt)
ist eine birne auszuhöhlen, mit kandiszucker zu füllen, dünsten und den saft trinken (wahlweise auch nach deutschem hausrezept meiner mutter die birne gegen zwiebel austauschen) sollte man aber nicht abends machen, weil der viele zucker im magen nachts zu gären beginnt, und furchtbarer durchmarsch die folge ist ;-)
salbei tee sollte man imho nur trinken, wenn man kein fieber hat, weil er das schwitzen verhindert, bei fieber also lieber bleiben lassen.
ansonsten kenne ich als allgemeinen tipp noch zum einen, dass man sich insgesamt schonend ernährt, also viel hühnerbrühe mit brot, hühnerbrühe ist leicht bekömmlich und ersetzt, wie schon genannt, wie mineralstoffe, die man ausschwitzt.
klasse bei dichten nebenhöhlen ist rotlicht. gesicht damit bestrahlen (nicht ins licht schauen, ist ja logisch) und ungefähr zehn minuten so lassen, die wärme fördert die durchblutung, und löst ganz gut...
danach sollte man allerdings die nächsten stunden nicht mehr rausgehen, also vorzugsweise abends machen.
gegen halsschmerzen kenn ich noch von meiner mutter, mit warmen wasser mit salz oder teebaumöl zu gurgeln, weil das den rachenraum desinfiziert....
joa, das ist, was mir spontan einfällt, häng auch seit sonntag mit ner fiesen erkältung im bett...
Nichts wird wieder so sein, wie es einmal war, aber es machte dich zu dem, der du heute bist

Idun
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1290
Registriert: 6. Jul 2008 20:54

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von Idun »

Ich bin überm Berg.. lol
"Choose your enemies carefully 'cos they'll define you, make 'em interesting 'cos in some ways they'll mind you/They're [...] gonna last with you longer than your friends" (U2 - Cedars of Lebanon)

DragonAva
Board-Fanatiker
Beiträge: 830
Registriert: 3. Nov 2002 00:26

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von DragonAva »

Nicht alles gelesen, aber ich schwöre auf heißen schwarzen Tee mit viel Honig und nicht zu wenig Pott 54 (Rum). Super! Hat bei mir immer geholfen!
When shadow comes to claim our souls//Some must rise - the light of old.//Names in stone, spirits of legend.//Deeds unknown, yet never forgotten.//These are the Duranin!//Of honor within and of fear without.//Remember them, when in hope you doubt.

taken from Tales of the past III

dulcamara

Re: Erkältet - was nun?

Beitrag von dulcamara »

Aaach, von dir kommt das mit den Grogrezepten bei Erkältung...

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“