Wie reagiert ihr auf Untreue?

Für alles was sonst ( ML und Chat ) nicht gerne gesehen ist und trotzdem einer Klärung bedarf

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Wie verhaltet ihr euch eurem Partner gegenüber, wenn er euch betrogen hat?

Ich wurde noch nie betrogen und plane auch nicht voraus.
23
32%
(Mann) Ich mache sofort Schluss.
9
13%
(Mann) Wenn sie reumütig ist, verzeihe ich ihr (irgendwann).
7
10%
(Mann) Meine darf fremdgehen./ Ich bin poly.
5
7%
(Mann) Ich reagiere anders (siehe mein Post).
2
3%
(Frau) Ich mache sofort Schluss.
5
7%
(Frau) Wenn er reumütig ist, verzeihe ich ihm (irgendwann).
8
11%
(Frau) Meiner darf fremdgehen./ Ich bin poly.
8
11%
(Frau) Ich reagiere anders (siehe mein Post).
4
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 71

Hackfleischkannibale
Orga
Beiträge: 825
Registriert: 10. Jun 2007 21:11

Wie reagiert ihr auf Untreue?

Beitrag von Hackfleischkannibale »

Mich würde mal interessieren, ob es bezüglich dieser Frage Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt, daher die Trennung.
Die Frage bezieht sich (wie in der ersten Antwort angedeutet) auch auf Verhalten, dass ihr noch nicht an den Tag gelegt habt, wobei ihr aber davon überzeugt seid, dass ihr so reagieren werdet.
Nothing in life has any business being perfect:
It's an affront to anyone with good taste.

Trillkaetzchen

 

Beitrag von Trillkaetzchen »

Leider kann man nicht mehrere Dinge anklicken *g*
Aber rein körperliches "Fremdgehen" war für mich noch nie von Bedeutung (ich hab es trotzdem meinen Partnern zuliebe gelassen) was in meiner neuen, tollen, offenen Beziehung geendet ist :D
Emotionales Fremdgehen allerdings ist etwas völlig anderes. Wenn mein Partner einer (oder einem) anderen tiefere Gefühle entgegenbringt als mir, wird er wohl zu dieser Person gehören und nicht zu mir. Wäre glaube ich ein guter Grund für mich Schluss zu machen.

Hecate
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Mär 2008 19:58

 

Beitrag von Hecate »

Gegenfrage: wo fängt fremdgehen an? Ist das schon ein leidenschaftlicher Zungenkuss?
Ich fände es zum Beispiel sehr viel schlimmer, wenn mein Partner bei einer Frau übernachten würde im Bett, sie in seinen Armen einschlafen würde etc pp als wenn er auf einer Party eine andere küsst. Das gemeinsam schlafen ist sehr viel intimer und vertrauter, gehört in eine Partnerschaft.
Mein kleiner Blog: http://www.myspace.com/hecateslittleworld

My Hobby: Standing in the supermarket's produce section holding a tube of K-Y-Jelly, looking contemplative. - xkcd-Comics

Hackfleischkannibale
Orga
Beiträge: 825
Registriert: 10. Jun 2007 21:11

 

Beitrag von Hackfleischkannibale »

Ich würde jetzt sagen, Fremdgehen ist, wenn er irendwas macht, was er nicht darf - andererseits machen dann zwei der Fragen keinen Sinn mehr. Mir gehts aber vor allem um körperliches Fremdgehen.

Wahrscheinlich ist es am besten, jeder überlegt sich selbst, was er mit fremdgehen meint, und schreibts einfach dazu.
Nothing in life has any business being perfect:
It's an affront to anyone with good taste.

Stille
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 113
Registriert: 30. Sep 2007 20:37

 

Beitrag von Stille »

also... das ist eine Sache die man in idealfall vor der Beziehung mit den Partner klärt. Wo fängt Fremdgehen an?
Für mich bei einem Kuss. (mit der entsprechenden intention dahinter)
Ich muss dazu sagen, dass ich bisher noch nicht betrogen wurde und ich würde mich auch arg wundern was es passiert. Generell sage ich meinem Partner immer, dass man über alles reden kann. Wichtig ist mir nur, dass ich über alles bescheid weiß.
ich bin nicht blöd. ich weiß das es Menschen gibt die irgendwann "Lust" auf Sex mit einem anderen Menschen haben. Desshalb muss man noch keine Beziehung beenden.
Werde ich aber hintergangen und weiß nichts davon, dann kann der/die sich entschuldigen soviel er/sie will. Da ist schluss udn zwar aus einem einfachen Grund: Wer mich belügt, dem kann ich nicht trauen und wem ich nciht vertraue, mit dem kann ich nicht zusammen sein.

LG
Stille
Mich schuf aus gröberem Stoff die Natur,
Und zu der Erde zieht mich die Begierde.

Friedrich Schiller

Hecate
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Mär 2008 19:58

 

Beitrag von Hecate »

Für mich wäre die Beziehung wohl deswegen beendet, weil ich demjenigen nie wieder vertrauen könnte. Wer einmal lügt... Und das zerstört eine Beziehung ganz automatisch.
Mein kleiner Blog: http://www.myspace.com/hecateslittleworld

My Hobby: Standing in the supermarket's produce section holding a tube of K-Y-Jelly, looking contemplative. - xkcd-Comics

Trillkaetzchen

 

Beitrag von Trillkaetzchen »

Fremdgehen fängt da an, wo man es für die Beziehung definiert. Bei meiner ersten Beziehung hieß das, dass auch Küsse verboten waren, was dazu führte, dass jeder von uns in diesem Sinne einmal fremdging (Party, Alkohol und Gefühlschaos, wie das mit 16 eben so ist...).
In meiner zweiten Beziehung bestand der Kerl auf Verbot von Petting und Sex mit anderen. Und jetzt wäre Fremdgehen die Verheimlichung von sexuellen Tätigkeiten mit anderen. Man lügt seinen Partner schließlich nicht an. (Außer man organisiert Überraschungen/Geschenke für den. Das kann ganz schön schwer zu verheimlichen sein)

Chimaera
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 435
Registriert: 23. Sep 2007 15:50

 

Beitrag von Chimaera »

Ich habe eigentlich auch immer ganz klassisch gedacht - 'wenn er mir fremdgeht ist es aus', als es mir allerdings mit einem Ex mal passiert ist, fand ich es, nachdem ich davon Wind bekam, gar nicht so schlimm.
Mag aber auch daran gelegen haben, daß ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr mit ihm zusammen war, das Fremdgehen nur wenige Tage vor unserer Trennung lag und nicht Trennungsgrund war - trotzdem hätte ich voher erwartet es als demütigend oder wuterregend zu empfinden, dem war aber nicht so.
Ich hatte aber in der Beziehung mit ihm auch keine Probleme ihm und einer Bekannten von uns noch 'viel Spaß' zu wünschen, wenn ich morgends zur Arbeit/Uni musste und die beiden noch nicht *shrug* ^^
Ich denke das war so an der Grenze zu Poly, wobei ich persönlich nicht glaube dass dreier-, vierer- oder Kommunen-Beziehungen wirklich auf Dauer halten können, deshalb grenzte ich schon damals meine 'Hauptbeziehung' immer klar ab, alles andere waren gemeinsame Spielereien ohne nähere Verpflichtungen.

Im Grunde hätte ich wohl immer noch keine Größeren Probleme wenn mir jemand fremdgeht, solang es eine einmalige Sache ist, wobei mein Freund mich auch schlichtweg fragen könnte ob's ok ist - dann gäb es die Möglichkeiten
a) Ne, bitte nicht mit der.
b) Hier haste die Kondome.
c) Darf ich mitmachen? ^^

Fremdgehen fängt für mich zum einen bei einer Affäre an, sprich wenn sich jemand eine Zweitbeziehung zulegt bei der es zu regelmäßigen Treffen, emotionalen Konflikten und einer Gefährdung der bestehenden Beziehung kommt. Zum anderen bei wiederholtem, unabgesprochenem Sex mit anderen Personen, insbesondere wenn dabei keine Kondome im Spiel sind, denn dann gehe ja auch ich unwissentlich das Risko einer Geschelchtskrankheit ein.
Im Grunde kocht es also auf zwei Hauptelemente herunter - emotional oder gesundheitliche Gefährdung der bestehenden Beziehung = Fremdgehen.

Das ist natürlich meine Wahrnehmung, die ich auf mich anwende, wenn jemand anderes die Grenzen enger oder weiter fasst sollte er sich durch meine persönliche Interpretation bitte nicht angegriffen fühlen :wink:
Außerdem passe ich, wenn ich in einer Beziehung bin und der Partner die Grenzen enger setzt natürlich an - meine Einstellung ist also auch für mich kein 'Freibrief' an den sich der andere gefälligst zu gewöhnen hat :!:

---------------

Um mal die andere Seite zu beleuchten - mit mir 'wurde' mal fremdgegangen. Sprich ich hatte mit jemandem ein ONS von dem ich nur fälschlicher Weise glaubte er sei Single - auch hier sehe ich mich nicht in dem popularisierten Gewissenkonflikt z.B. seiner Freundin davon zu erzählen.
Zum einen kenne ich sie nicht und müsste über mehrere gemeinsame Bekannte erst herausfinden wie ich sie erreichen könnte, zum anderen ist der Mann für mich von nun an schlichtweg tabu, wenn er in einer Beziehung ist die soetwas nicht ausdrücklich erlaubt. Also geht weder eine emotionale, noch ging von mir eine gesundheitliche Gefährdung aus (Kondome) - damit habe ich meine Standards soweit erfüllt und überlasse den Rest den beiden. Höchstens wenn ich ihn alle paar Wochen mit nem anderen Mädel im Arm sähe würde ich mir evtl. überlegen die Info weiterzuleiten.

TheRealNameless
Inaktiv, über Altersgrenze
Beiträge: 123
Registriert: 13. Jun 2007 13:08

 

Beitrag von TheRealNameless »

Ich denke auch das fremdgehen da anfängt wenn etwas nicht abgesprochen war.
Sobald man seinem Partner es lieber verheimlicht, weil es ihn verletzten könnte, ist man für mich fremdgegangen.
Mir persönlich ist das schon passiert und ich hätte so verliebt wie ich war, es ihr sogar verziehen, wenn sie mit mir gesprochen hätte.
Allerdings rein logisch betrachtet, sehe ich Fremdgehen als eine Art Unzufriedenheit mit dem Partner (warum auch immer, zu wenig Sex, nicht auf den Partner eingegangen, zu sehr gehen gelassen, zu weit weg etc.).
Eine Beziehung wird aber nicht lange funktionieren wenn ein Teil unzufrieden ist. Manchmal hilft reden, aber oft ist es auch das Ende der Beziehung.

Wobei denke ein bisschen Offenheit tut jeder Beziehung gut.
Alles Gute wächst im Dunkeln bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten.

Hecate
Unglaublicher Schreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Mär 2008 19:58

 

Beitrag von Hecate »

Ich war bisher dreimal "die andere Frau", zweimal davon war es eine einmalige Sache, zumindest bis jetzt. Ehrlich gesagt hatte ich nie riesige Gewissensbisse. Ich habe mich niemals jemandem aufgezwungen oder jemanden gezielt verführt, abgefüllt oder sonst irgendwas. Alle drei haben sich aus freiem Willen dazu entschieden. Deswegen würde ich auch, wenn mir jemand fremdgehen würde, auf IHN oder SIE sauer sein und nicht auf den- oder diejenige, mit der er / sie fremdgegangen ist. Wenns mit dieser Person passiert wäre dann eben mit einer anderen.
Mein kleiner Blog: http://www.myspace.com/hecateslittleworld

My Hobby: Standing in the supermarket's produce section holding a tube of K-Y-Jelly, looking contemplative. - xkcd-Comics

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“