Deutsche sprayen in Singapur...

Für alles was sonst ( ML und Chat ) nicht gerne gesehen ist und trotzdem einer Klärung bedarf

Moderatoren: Kuscheltier, Seelenoede

Kravat
Orga
Beiträge: 283
Registriert: 26. Jun 2013 19:32

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Kravat »

Witzig? Nein.
Verdient? Irgendwie schon. Nur weil sie deutsche sind heißt das nicht dass sie Narrenfreiheit haben. Wer gegen die Gesetze eines Landes verstößt, muss auch mit den Konsequenzen rechnen. Ob diese jetzt nach unseren Maßstäben falsch oder übertrieben sind spielt da erst mal keine Rolle.
It's not light that we need, but fire.



Sirenensang
Board-Fanatiker
Beiträge: 829
Registriert: 25. Sep 2010 01:30

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Sirenensang »

Artikel 5, Erklärung der Menschenrechte:
Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.

Öffentlich mit dem Stock geschlagen zu werden ist erniedrigend, ich denke, darauf können wir uns einigen.
@ponos

_px_
Schreiberling
Beiträge: 74
Registriert: 17. Jun 2010 16:40

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von _px_ »

Ich würde sagen: Verdiente Strafe.

Ich weiß echt nicht, wie man so blöd sein kann, in Singapur einen auf Vandalismus zu machen und sich dann auch noch erwischen zu lassen. Es ist doch hinreichend bekannt, dass es in Signapur extreme Strafen für kleinste Vergehen in Richtung Vandalismus gibt. Im Übrigen ist Singapur eine ziemlich saubere Stadt - nicht umsonst.

In gewisser (!) Hinsicht könnte man das sogar als consensual bezeichnen. Wenn man in einem anderen Land ist, hat man sich schließlich an die Gesetze dieses Landes zu halten. Das sollte aber auch wirklich dem größten Idioten klar sein. Dass Vandalismus in Signapur besonders hart bestraft wird, zählt außerdem zu einer der ersten Informationen, die man über das Land überhaupt bekommt, wenn man sich informiert.

@WiseGuysFan: Lass dir nicht einreden, du seist ein schlechter Mensch, weil du angeblich einen total unpassenden Smiley benutzt hast. Ich fand es auch amüsant. :) Die fingerzeigenden Moralapostel hier gehen ja ziemlich ab:
"Ich finde es zum einen reichlich daneben, sich über solche Maßnahmen zu belustigen."
"Ich finde deinen Smiley daher hier völlig unangemessen."
"Was daran lustig sein soll verstehe ich beim besten Willen nicht."

Ich sage jetzt mal, was ich völlig unangemessen finde: Vandalismus.

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Kaoru »

_px_, wenn du schon zitierst, dann gib auch die Quelle an.
"Ich finde es zum einen reichlich daneben, sich über solche Maßnahmen zu belustigen." ist von mir und ich stehe da weiter hinter.

Nur weil ein anderes Land andere Gesetze hat, muss ich die noch lange nicht gut finden. Ob ich jetzt Singapur wegen Stockschlägen oder die USA wegen der Todesstrafe anpranger, ist zumindest mir dabei völlig egal. Ebenso ist mir egal, ob die Strafe jetzt für deutsche, australische oder dort lebende Menschen verhängt wird.
Fakt ist und bleibt jedoch, dass sich diese Strafe nicht mit meiner (und nicht nur meiner) Auffassung der Menschenrechte verträgt.
Ja, die Menschenrechte sind eine Folge der Aufklärung, die nunmal eine ziemlich europäische Geschichte ist. Das hindert mich aber keineswegs daran, die Menschenrechte für gut und für alle Menschen gültig zu halten und entsprechend andere Ansichten schlecht und für un-aufgeklärt zu halten.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

_px_
Schreiberling
Beiträge: 74
Registriert: 17. Jun 2010 16:40

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von _px_ »

Kaoru hat geschrieben:Nur weil ein anderes Land andere Gesetze hat, muss ich die noch lange nicht gut finden. Ob ich jetzt Singapur wegen Stockschlägen oder die USA wegen der Todesstrafe anpranger, ist zumindest mir dabei völlig egal. Ebenso ist mir egal, ob die Strafe jetzt für deutsche, australische oder dort lebende Menschen verhängt wird.
Fakt ist und bleibt jedoch, dass sich diese Strafe nicht mit meiner (und nicht nur meiner) Auffassung der Menschenrechte verträgt.
Ja, die Menschenrechte sind eine Folge der Aufklärung, die nunmal eine ziemlich europäische Geschichte ist. Das hindert mich aber keineswegs daran, die Menschenrechte für gut und für alle Menschen gültig zu halten und entsprechend andere Ansichten schlecht und für un-aufgeklärt zu halten.
Klar: Die Vorstellung, dass ein deutscher Polizist einem Graffiti-Sprayer die Hose runterzieht und ihm mit dem Rohrstock ein paar Striemen verpasst, ist absurd, weil wir das hier gar nicht kennen. Und somit irgendwie komisch (im Sinne von lustig/amüsant).

Was ich damit sagen will: Man kann den Artikel auch anders lesen/verstehen/verarbeiten. Ich habe hier nur mal ein Beispiel gebracht.

Natürlich kann man sich, wenn jemand anderes den Artikel in irgendeiner Hinsicht amüsant findet, auch aufspielen und mit den Menschenrechten kommen.

Kaoru
Orga
Beiträge: 3612
Registriert: 5. Aug 2006 04:15

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Kaoru »

Natürlich kann ich mir beim Lesen der Folterberichte in Guantanamo auch vorstellen, meine Oma würde in einem blauen Body ein Kaninchen entsprechend foltern. Das wäre vlt sogar amüsant.
Das macht aber weder den Folterbericht, noch die (menschenrechtswidrigen) Bestrafungen in anderen Ländern lustig.
Dein Wille ist Gesetz,
deine Worte Religion.
Deine Wünsche sind Befehle
und ich eile schon.

ponos
Board-Fanatiker
Beiträge: 546
Registriert: 2. Jan 2011 23:48

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von ponos »

Sirenensang hat geschrieben:Artikel 5, Erklärung der Menschenrechte:
Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.
Das ganze steht und fällt mit der Definition von "grausam" und "erniedrigend", die je nach Hintergrund vermutlich sehr unterschiedlich ausfällt.

Ich für meinen Teil würde lieber die drei Schläge als die 9 Monate nehmen. Lieber eine Woche mit blutendem Arsch herumlaufen und es dann hinter sich haben als fast ein Jahr seines Lebens wegzuschmeißen...
Sirenensang hat geschrieben: Öffentlich mit dem Stock geschlagen zu werden ist erniedrigend, ich denke, darauf können wir uns einigen.
Und im Gefängnis zu sitzen ist das nicht?

Sirenensang
Board-Fanatiker
Beiträge: 829
Registriert: 25. Sep 2010 01:30

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Sirenensang »

ponos hat geschrieben: Und im Gefängnis zu sitzen ist das nicht?
Wahrscheinlich schon. Allerdings geht es bei einer Gefängnisstrafe nicht darum, die Leute zu erniedrigen, während das bei öffentlich verabreichten Stockschlägen wohl die Hauptabsicht ist.

Wenns nach mir ginge, ginge es bei Gefängnissen nur darum, gefährliche Leute aus dem Verkehr zu ziehen und dafür zu sorgen, dass sie sich bessern, und keineswegs um Strafe. So wie es jetzt ist, finde ich das Strafrecht auch blöd.
Aber die Frage war ja nicht, ob Gefängnis besser ist, sondern ob Stockschläge blöd sind. Und ich finde beides blöd. Macht das Vorgehen in Singapur aber nicht besser.

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von Polyencephalitis »

@ _px_ dein erster Post fast meine Meinung sehr gut zusammen.

Ich bin auch immer wieder verwundert wie Leute in Länder reisen können, dort Straftaten begehen und, dann auf die große Entrüstung und womöglich sogar Einmischung ihrer Heimatländer hoffen, da es diese Strafen und oder Straftaten bei uns ja so nicht gibt. Ich meine bevor man in ein Land einreist informiert man sich ja schon mal ganz grob über die Gesetzeslage und gerade im Falle SGs ist ja klar, dass dort Sachbeschädigung recht problematisch ist (abgesehen von der Tatsache, dass es dort sogar legale Sprayerflächen gibt).

HoneyBunny
Schreiberling
Beiträge: 111
Registriert: 16. Jul 2012 20:27

Re: Deutsche sprayen in Singapur...

Beitrag von HoneyBunny »

Sirenensang hat geschrieben:
Wenns nach mir ginge, ginge es bei Gefängnissen nur darum, gefährliche Leute aus dem Verkehr zu ziehen und dafür zu sorgen, dass sie sich bessern, und keineswegs um Strafe. So wie es jetzt ist, finde ich das Strafrecht auch blöd.
Du willst Menschen, die schlimme Sachen machen und anderen wehtun, also nicht bestrafen? Erkläre das mal den Opfern! Außerdem geht es im Strafrecht doch auch um deine genannten Posten, weiß gar nicht, was du hast...

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“