Serien

Für alles was sonst ( ML und Chat ) nicht gerne gesehen ist und trotzdem einer Klärung bedarf

Moderatoren: Kaoru, Egianor, Kuscheltier

lucrecia
Schreiberling
Beiträge: 38
Registriert: 28. Nov 2013 00:23

Re: Serien

Beitrag von lucrecia » 11. Jul 2016 21:50

stimmt, Outlander ist toll! leider ist die 2. Staffel gestern zuende gegangen (zumindest in den USA)

Habe daher gerade mit The Last Kingdom angefangen, eine Serie, in der ein junger Sachse bei dänischen Wikinigern aufwächst. Als Erwachsener erlebt er dann die Ermordung seiner Pflegefamilie und muss sich gegen Intrigen, Mordversuche und dem Verrat durch den eigenen Onkel, der auch seinen Titel alles damit verbundene gestohlen hat, zu Wehr setzen.
Bin erst bei Episode 3, aber es verspricht gut zu werden :wink:

Benutzeravatar
Zonk
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 18. Jul 2016 00:16

Re: Serien

Beitrag von Zonk » 31. Jul 2016 20:00

Wenn man fan von etwas platterem Monty Python mässigem britischen Humor ist, kann ich "the mighty boosh" sehr empfehlen. Ich liebe die Serie. Lustig, ästhetisch, surreal, sprechender Gorrilla, Noel Fielding; da ist von allem, was gut ist was dabei.
Ansonsten mag ich "Adventure Time" noch echt gerne. Guckt das noch jemand? Und ich find "girls" auch echt ganz passabel, vor allem weil die Sexszenen oft erfrischend realistisch und unromantisch sind. Manchmal sogar etwas BDSM mässig. Nicht, dass BDSM nicht romantisch sein kann :lol:
We could do some watercolors together. You and I.
https://www.youtube.com/watch?v=mmtetaIv2_Q

Polyencephalitis
Vielschreiber
Beiträge: 398
Registriert: 2. Jan 2011 18:03

Re: Serien

Beitrag von Polyencephalitis » 3. Aug 2016 18:07

Ok ein Vergleich mit Monty Python ist natürlich schon eine harte Aussage werde ich mir mal angucken. ;)

Zaubermäuschen
Zaungast
Beiträge: 15
Registriert: 12. Nov 2016 01:04

Re: Serien

Beitrag von Zaubermäuschen » 13. Nov 2016 23:16

Ich finde die Sherlock-Holmes-Serie von BBC toll :love:
Die beruht zwar auf den Büchern, ist aber auch ganz anders, weil sie in der modernen Welt spielt.
Tant que tu ne déploieras pas tes ailes, tu ne sauras jamais si tu peux voler.

SubDesTages
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: 31. Mär 2018 17:30

Re: Serien

Beitrag von SubDesTages » 5. Apr 2018 10:16

Ich habe ein deutliches Faible für Comedies und insbesondere für das eher unbekannte Genre der Britcom, britische Comedies, die sich durch ihren berühmten Humor und verglichen mit US-Pendants meist sehr kurzen Staffellängen auszeichnen.

Mein Liebling ist 'allo 'allo, eine britische Serie über neun Staffeln, die sich um die Erlebnisse des französischen Cafébesitzers René Artois dreht, der zur Zeit der deutschen Besatzung zwischen die Fronten gerät, weil gleichzeitig die deutsche Wehrmacht, die Gestapo, die gaullistische und die kommunistische Resistance und der britische Geheimdienst ihn in ihre Dienste zwingen unter ständiger Androhung des Erschießens.

Dann gibt es da Frasier, eine US-Serie in 11 Staffeln über den Radiopsychologen Frasier und seinen Bruder Niles, einem praktizierenden Psychologen, welche sich kaum anders als snobistisch beschreiben lassen. Obwohl sie ständig miteinander im Clinch liegen, weil Frasier sich für erfolgreicher, Niles sich hingegen für einen richtigen Psychologen hält, halten sie immer zusammen, wenn es um ihre Ablehnung des leichtlebigen Lebensstiles von Frasiers leicht nymphomanischer Producerin, dem viel zu ordinären Geschmack ihres Vaters, einem Ex-Polizisten, oder gemeinsame Feinde, wie etwa ihren Ehefrauen, geht. Eine besondere Pikanterie kommt hinzu, als Niles sich in die Physiotherapeutin seines Vaters verliebt und eine rasende Eifersucht gegen Frasiers 11-jährigen Sohn entwickelt, weil seine kinderliebe Angebetete seine subtilen Avancen im Gegensatz zum gefühlten Rest der Welt nicht mitbekommt.

Hogan's Heroes
spielt über sechs Staffeln im deutschen Kriegsgefangenenlager Sta(mm)lag(er) 13. Die völlige Unfähigkeit des Kommandanten Oberst Klink und ihres Barrackenwärters Feldwebel Schulz bieten die ideale Gelegenheit vom Lager aus die gesamten deutschen Kriegsbemühungen im Umfeld zu sabotieren, Flüchtlinge aus anderen Lagern nach England weiter zu schleusen, die deutsche Wirtschaft mit selbst gedrucktem Falschgeld zu zerstören und obendrein mit eigenen Saunen oder anderen Einrichtungen in ihrem umfassenden Tunnelsystem ihr eigenes Leben zu verbessern. Dabei nutzen sie Klinks und Schulz' Angst vor der Ostfront geschickt aus, um sie mmer wieder, teilweise ganz offen, für sie arbeiten zu lassen.

Blackadder erzählt die Geschichten mehrerer gleichnamiger Persönlichkeiten, die in vier Staffeln vier verschiedene, bedeutende Epochen der britischen Geschichte durchmachen und keine Gelegenheit auslassen all ihre Mitmenschen zu manipulieren, auszunutzen und im Gegenzug beißend zynisch und sarkastisch über diese und such die allgemeine Situation in der Welt herziehen. Rowan Atkinson hatte hier in der Titelrolle einen seiner ersten Auftritte überhaupt.

Schließlich gibt es da noch Fawlty Towers, eine Serie mit John Cleese von Monty Python in der Rolle das Hotelbesitzers Basil Fawlty, der gegen alle Widerstände versucht sein kleines Haus zu führen. Diese Widerstände bestehen in einer Frau, die ihm ständig mit neuen Arbeiten in den Ohren liegt, Kunden, die irgendwie nie so ganz entspannt und unkompliziert sein wollen, wie man es sich wünscht und einem spanischrn Kellner, der zwar der englischen Sprache mächtig ist, dies bedauerlicherweise nur im Sprechen und keineswegs im hören. Dumm, dass keiner sonst im Haus spanisch spricht. Mit nur zwei Staffeln fand diese dennoch kultige Britcom leider ein frühes Ende.

Benutzeravatar
die.margraefin
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2018 21:00

Re: Serien

Beitrag von die.margraefin » 6. Apr 2018 20:43

Also ich hatte erst 2 Lieblingsserien, da ich nicht der Fan von Mainstreamzeug wie „Orange is the new black“, „Game of Thrones“, „Tote Mädchen lügen nicht“ und so weiter bin.

Rectify: Der damals 18 Jährige Daniel Holden soll seine damalige Freundin vergewaltigt und ermordet haben. Er wird zum Tode verurteilt,gesteht auch wird aber dann wieder freigelassen,nach 19 Jahren da die DNA am Mädchen nicht zu ihm passt. In der Zwischenzeit hat sich in seiner Familie viel getan und 100 prozentig ausgeschlossen das er nicht der Täter ist es auch noch nicht...

The Sinner: Eine junge Mutter begeht eine schwere Straftat, indem sie einen ihr anscheinend völlig unbekannten Mann am Strand ersticht. Jedoch weiß sie selbst nicht, was sie dazu getrieben hat. Obwohl ihre Täterschaft für die Justiz außer Zweifel steht, ermittelt ein hartnäckiger Kriminalpolizist die sie entlastenden Hintergründe des Falls. Dieser hat im übrigen diverse Vorlieben 😜 und steht zwischen Ehe retten oder seiner Neigung mit seiner Affäre nachgehen.

Sind beides Dramaserien und wie oben schon geschrieben eher unbekannt aber ich mag sie total gerne.
𝓟𝓮𝓸𝓹𝓵𝓮 𝓽𝓪𝓵𝓴, 𝓫𝓾𝓽 𝓹𝓮𝓸𝓹𝓵𝓮 𝓭𝓸𝓷'𝓽 𝓴𝓷𝓸𝔀
𝓨𝓸𝓾 𝓬𝓪𝓷'𝓽 𝓶𝓪𝓴𝓮 𝓹𝓵𝓪𝓷𝓼, 𝓳𝓾𝓼𝓽 𝓵𝓲𝓿𝓮 𝓪𝓼 𝓘 𝓰𝓸
𝓟𝓮𝓸𝓹𝓵𝓮 𝓽𝓪𝓵𝓴, 𝓽𝓱𝓮𝔂 𝓭𝓸𝓷'𝓽 𝓾𝓷𝓭𝓮𝓻𝓼𝓽𝓪𝓷𝓭
𝓛𝓸𝓿𝓮 𝓪𝓷𝓭 𝓹𝓪𝓲𝓷 𝓰𝓸 𝓱𝓪𝓷𝓭 𝓲𝓷 𝓱𝓪𝓷𝓭.

Benutzeravatar
cheesy
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 28. Jun 2018 14:06

Re: Serien

Beitrag von cheesy » 28. Jun 2018 14:32

Die letzte coole Serie, die ich gesehen habe, war 4 Blocks.
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

Benutzeravatar
dudi
Zaungast
Beiträge: 6
Registriert: 3. Aug 2018 17:02

Re: Serien

Beitrag von dudi » 7. Aug 2018 13:31

Ich habe einige Serien, die ich gerne sehe und mir teilweise auch immer wieder mal von vorne anschaue. Am liebsten mag ich jedoch Serien, die im Bereich Fantasy anzusiedeln sind und so haben es mir insbesondere Produktionen angetan, die das Thema Vampire, Dämonen, Zombies usw. aufgreifen. Meine absolute Lieblingsserie ist auf jeden Fall Twilight, da ich allein schon Robert Pattinson sehr mag und ihn in seiner Rolle großartig finde. Vor kurzem habe ich z. B. auch mal wieder mit der etwas älteren Serie "Buffy - im Bann der Dämonen" begonnen, die ich damals verschlungen habe. Mich reizt einfach die Geschichte, da diese Charme, Witz und Empathie aufweist und es zudem meiner Meinung nach wenige vergleichbare Vampirserien gibt! Eine Zeit lang habe ich sogar jegliche Artikel, Bilder usw. gesammelt, die sich mit Buffy oder auch Twilight beschäftigten, und bis heute hat mich das Sammelfieber auch noch nicht ganz losgelassen hehe...neulich fand ich hier im Netz sog. Funko Pops Figuren, welche als Sammelfiguren zu verstehen sind, und so habe ich mir für meine Vitrine im Wohnzimmer eine Vinylfigur von Buffy bestellt, die nun einen besonderen Platz bekommen hat. Ich bin durch Zufall darauf gestoßen und musste die Buffyfigur einfach bestellen. Mein Freund hat sich schlapp gelacht, aber für manche Dinge ist man einfach nie zu alt...
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

Benutzeravatar
Tomato
Zaungast
Beiträge: 7
Registriert: 2. Jul 2018 11:14

Re: Serien

Beitrag von Tomato » 13. Aug 2018 10:38

Hmmm... Serien! Es gibt wohl keinen, der keine guckt.

Ich persönlich mag Detektiv- und Medical-Serien ganz besonders gerne. Aber auch die Superhelden-Serien von Marvel und DC.
Habe mir z.B. neulich "Jessica Jones" angeschaut. Eine sehr gut gemachte und erfreulich kurze Serie über eine Superheldin.

Warte sehnsüchtig auf die vierte Staffel von "Weissensee". :wink: Eine sehr schöne historische Familiensaga, die auf jeden Fall sehenswert ist. :love:
Arbeiten um nicht denken zu müssen ist auch Faulheit :sfire:

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“