Sexismus, #aufschrei, Jauch...

Für alles was sonst ( ML und Chat ) nicht gerne gesehen ist und trotzdem einer Klärung bedarf

Moderatoren: Seelenoede, Kuscheltier

Neoktzchen
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 13. Sep 2011 21:51

Re: Sexismus, #aufschrei, Jauch...

Beitrag von Neoktzchen »

Tut mir leid, wenn ich so aggressiv dir gegenüber bin. Das hat einfach den Grund, dass ich aus deinem Beitrag latent herauslese - und vielleicht irre ich mich da ja -
Das ist ja das Problem. Du liest aus meinen Beiträgen Dinge heraus, die ich niemals geschrieben habe. Das ist auch vorher schon passiert, wo du behauptet hast ich hätte Dinge gesagt, bei denen mir nur der Mund offen stehen bleibt und sich aber auch viele Fragezeichen über meinem Kopf bilden, wie man sowas herauslesen kann.

Und selbst wenn ich ein falsches Bild hätte und all diese bösen Dinge so gesagt hätte, dann ist es noch lange nicht richtig, aggressiv gegen jemanden vor zu gehen. Man kann versuchen sachlich jemand von der eigenen Meinung zu überzeugen, aber sofort einen Angriff zu starten, führt nur dazu, dass sich die angegriffene Person wehrt, ohne über deine Worte nach zu denken.

Ich wollte hier eigentlich sachlich über das Thema Sexismus reden ohne, dass irgendwer seine Meinung breit treten muss. Ich finde es schade, dass du gleich so emotional wirst, Kati. Der Rat von Skund war keineswegs böse gemeint, er sollte nur zum denken Anregen. Du solltest dich wirklich ein wenig beruhigen und das Thema weniger Emotional und mehr sachlich angehen. Vielleicht würden sich dann auch mehr Leute auf deine Argumente und deine Meinung einlassen.

Sirenensang
Board-Fanatiker
Beiträge: 829
Registriert: 25. Sep 2010 01:30

Re: Sexismus, #aufschrei, Jauch...

Beitrag von Sirenensang »

Neoktzchen hat geschrieben:Der Rat von Skund war keineswegs böse gemeint[...].
Das würde ich jetzt auch nicht daraus herauslesen...
Wieso sollte mensch ein Thema nicht emotional angehen (dürfen), dass ihn*sie doch persönlich betrifft? Das ist jetzt nicht unbedingt Matheunterricht, wo es darum geht, ob das Ergebnis 1 oder 2 ist, sondern ein Thema mit Bezug in die ganz realistische Lebenswelt. Und es ist absolut kein schönes Thema. Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass dabei auch Nerven gezeigt werden.

me-la
Vielschreiber
Beiträge: 397
Registriert: 13. Jul 2008 11:31

Re: Sexismus, #aufschrei, Jauch...

Beitrag von me-la »

Ich hab nur einzelne Posts gelesen, denn ich will mir nicht völlig den Abend verderben, aber:

Es kotzt mich (bei der ganzen Diskussion) an, wie Sexismus, Flirten, Herrenwitze und sexuelle Belästigung/ Vergewaltitung in einen Topf geworfen werden! Und ufschrei wirft, meiner Meinung nach, die Gleichberechtigung wieder Jahre zurück, weil es Frauen wieder nur als Opfer darstellt.
Nein: orales Verhütungsmittel.
(Joan Vichers)

Neoktzchen
Stammgast
Beiträge: 143
Registriert: 13. Sep 2011 21:51

Re: Sexismus, #aufschrei, Jauch...

Beitrag von Neoktzchen »

Wieso sollte mensch ein Thema nicht emotional angehen (dürfen)
Dürfen, darf ein Mensch fast alles. Darum geht es auch weniger. Nur wenn ein Mensch, bei einer doch recht normalen Aussage sofort emotional reagiert, darf er/sie nicht damit rechnen, noch ernst genommen zu werden oder dass man mit ihm/ihr eine ganz normale Diskussion führen kann/mag.

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“